@teamkanzler: Ist da jemand?

23. Dezember 2011, 20:09

"Liebe Leute, ich glaube leugnen hilft nicht mehr. Es wird Zeit sich einzugestehen: @teamkanzler ist nicht mehr. RIP." Spöttisch kommentiert die Twitteria das Schweigen des Web-Teams um Kanzler Werner Faymann (SPÖ). Seit November gab es kein Lebenszeichen mehr von dem doch neunköpfigen Team. "@teamkanzler hat einfach aufgehört ... auch eine Variante der Problembewältigung", heißt es da etwa auf Twitter.

Oder: "Ich hab ja gescherzt, dass @teamkanzler nur twittert, wenn die Regierung was z'ambringt. Seit nem Monat ist's ruhig." Spärliche Lebenszeichen gibt es immerhin auf der Homepage und Facebook - wo Faymann neuerdings auch selbst schreibt. Und manche haben die Hoffnung auf ein Twitter-Comeback nicht aufgegeben: "Das ist nur die Ruhe vor dem Sturm", twitterte einer. (nik, DER STANDARD, Printausgabe, 24./25./26.12.2011)

Share if you care
5 Postings
Was soll denn das für ein Beitrag sein?

Ein Beitrag, der in Stil und Aussage der Kanzler-Idee vom Twittern angemessen ist.

Melange

aus dem Printstandard. Ist nie selten länger und die behandelten Themen sind nie ganz ernst gemeint.

wenn ich so auf die uhrzeit seh: wohl halbfett auf der weihnachtsfeier getippt.

wer macht denn bitte am 23.12. eine weihnachtsfeier? ;-)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.