Übernahme von Silver Server durch Tele2 in trockenen Tüchern

  •  Oskar Obereder (Gründer und Eigentümer von Silver Server) und Alfred Pufitsch (CEO von Tele2 in Österreich)
    foto: tel22

    Oskar Obereder (Gründer und Eigentümer von Silver Server) und Alfred Pufitsch (CEO von Tele2 in Österreich)

„Bundeswettbewerbsbehörde gab grünes Licht" - 1994 - 2011

Der Kauf des österreichischen Internet Service Provider Silver Server durch Tele2 ist in trockenen Tüchern. Die „Bundeswettbewerbsbehörde gab grünes Licht", teilte Tele2 Am Freitag in einer Aussendung mit. Tele2 verstärke damit sein Engagement im B2B-Bereich. 

Eigenständig

Beide Unternehmen werden bis auf weiteres eigenständig am österreichischen Markt agieren. Es ist jedoch geplant, Infrastruktur-Investitionen zusammenzulegen und auch die Büroräume im ARES-Tower, wo Tele2 seinen Hauptsitz hat, gemeinsam zu nutzen. Die Mitarbeiter von Silver Server werden übernommen. 

1994 - 2011

Ende November übernahm Tele2 seinen Mitbewerber - für einen kolportierten Kaufpreis von 18 Millionen Euro. Silver Server hat seinen Sitz in Wien und wurde 1994 gegründet.  (red)

Share if you care
15 Postings
ich will ja nix sagen,

aber der Alfred Pufitsch erinnert mich irgendwie an Marty Feldmann. hmmm. Da wird mir Tele2 ja noch richtig sympathisch.

Schade!

Ich habe immer gefürchtet, dass der letzte "kleine" Provider geschluckt wird. Der Support war immer wenigstens zufriedenstellend, jedenfalls immer sehr persönlich. Ein Downgrade auf UPC Niveau steht zu befürchten.

ich habe bis 31.12.2011 meinen vertrag mit sil.at. ab jetzt mit 100mbit up and download um 35 eur mit blizznet.at. :)

Aus dem Film Spaceballs:

Spaceballs? Dann ist ja der ganze Planet der Affen im Arsch...

imho hatte da inode mit upc im gegensatz zu silverserver ja noch richtig glueck ...

... wenn mensch maessig - telekom, upc - mit sauschlecht - tele2 - vergleicht :(((

eher andersrum...

schlimmer als upc gehts nicht...die stecken deinen internetzugang nämlich ins kz. da besuchst du keine seite die denen nicht schmeckt, dowloaden per torrent geht netmal bis 1mb/s und zocken kannst dank der shaping server ping verdrecker eh vergessen...

Wo genau sollen diese Einschränkungen bitte sein?

Abgesehen davon kann man ja bei nachweislicher
Nichteinhaltung der Vertragsleistungen jederzeit
kündigen. Wenn es sein muss mit Konsumentenschutz.

mein torrent lauft super mit 10MB/s (genau byte)
zocken lauft auch super auf mein UPC
Seiten kann ich auch alle besuchen die ich möcht

und wenn Tele2 immernoch über schweden routet will ich net damit zocken.. und da schweden warscheinlich noch schwedische DNS verwenden in denen manche Seiten blockiert werden trifft das wohl auch eher bei denen zu..

Vielleicht kan man Überschriften so texten, daß man auch weiß, worums geht?

das ist echt schade

ich werde kündigen. weiß man schon was wegen einem sonderkündigungsrecht?

trockene tücher? so wie ihnen berechtigterweise jetzt schon nachgeweint wird, müssten die triefnass sein.

dann gehts mit den Silverservern wohl auch rapide bergab wie mit der Inode nach der Übername von UPC.... schade drum

R.I.P :-)

...ist in trockenen Tüchern ....?

Wer kommt auf solche Ausdrücke? Is da ein Praktikant aus Deutschland am Werk?

Unter Dach und Fach, kennen sie wohl auch nicht ..

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.