Rote Karte für Tiermord in der Ukraine

22. Dezember 2011, 13:24
28 Postings

Reichl und Partner launcht Kampagne

Reichl und Partner will "ein Zeichen gegen die grausame Tötung von streunenden Hunden und Katzen in der Ukraine im Vorfeld der Fußballeuropameisterschaft 2012" setzen. Mit einer multimedialen Kampagne, die dem Tiermord die rote Karte zeigt, werden Unterstützer und ein weltweites Agenturnetzwerk zum Mitmachen aufgefordert. Auf der Website redcardforkillings.com mit Link zu einer Online-Petition kann jeder gegen den Tiermord aktiv werden.

"Wir wollen mit dieser Aktion direkt die Öffentlichkeit erreichen und stellen unsere Kampagne kostenlos anderen Agenturen zur Verfügung, die unserem Beispiel folgen möchten", erklärt Agenturchef Rainer Reichl das Konzept. Die rote Karte gegen Tiermord wird ab 21. Dezember im Print- und Onlinebereich gezeigt. Auf der Website redcardforkillings.com gibt es Informationen zu den Massentötungen von ukrainischen Streunertieren, sowie zur Online-Petition der Care2 Community: "Tell Ukraine to stop burning animals alive". Außerdem kann jeder User das Plakat mit der roten Karte herunterladen und weiterverbreiten. (red)

  • Artikelbild
    foto: reichl & partner
Share if you care.