Neue Heimat für Oliver Glasner

19. Dezember 2011, 16:33

Ex-Ried-Spieler ab Jänner Assistent von Vogl bei Salzburg

Salzburg - Oliver Glasner hat eine neue Aufgabe im österreichischen Profi-Fußball gefunden. Der 37-jährige Ex-Spieler von Herbstmeister SV Ried wird ab Jänner Assistent von Peter Vogl bei Vizemeister Red Bull Salzburg. Das wurde am Sonntag nach dem 3:0-Heimsieg der "Bullen" gegen die Wiener Austria bekannt. Vogl nimmt im Jänner seine Tätigkeit als Geschäftsführer der "Bullen" auf.

Glasner hatte es in der Bundesliga auf 410 Einsätze gebracht und am 23. August vor allem aus gesundheitlichen Gründen seine aktive Karriere beendet. Im Vorfeld des Europa-League-Qualifikations-Spiels gegen Bröndby Kopenhagen war beim Innenverteidiger eine Gehirnblutung diagnostiziert worden.(APA)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 28
1 2
ich könnte mir die SV ried

sehr gut als engeren und kongenialen partner von RBS in der bundesliga vorstellen. geografische nähe, guter trainer, vernünftiges management der rieder sprechen sehr dafür.
junge RBS-spieler, für die die westliga keine herausforderung mehr ist, aber die 1er-truppe von RBS noch etwas zu groß ist, könnten dort wichtige BL-erfahrung (wie jetzt meilinger) sammeln und reifen.

und dann wenn sie fertig sind, holt man sie zurück und schickt die nächsten jungen nach ried. somit könnte man das verbot, dass die juniors nicht in die 2. liga aufsteigen dürfen, sehr effizient aushebeln.

er wird nicht der letzte rieder sein.

nein, das glaub ich auch nicht. dazu gibt es heute einfach noch zu viele.

Ausmusterungsliste 2011 Weihnachten von RBS

Pasanen, Anton, Lindgren, Alex, Bruins, Schwegler ,

schwegler ?

Ist das eine fixe Liste? Wenn Schwegler gehen soll, braucht Salzburg erst Recht einen Außenverteidiger, aber auch noch einen Defensiven.

Gewehr bei Fuß stehen

DIBON / Admira und Reifeltshammer /RIED

Gewehr bei Fuß stehen -

warum bitte schwegler??? versteh ich nicht...

"Die Abgänge von Bruins und Alex wurden von Moniz bestätigt, bei Jefferson und Chema überlegt der Trainer offiziell noch. Auch weitere Abgänge sind nicht ausgeschlossen. Spieler wie Schwegler, Sekagya, Lindgren oder Pasanen gelten als Wackelkandidaten."
(Kurier)

lainer. ibertsberger perhaps.

Wunschliste an den neuen Weihnachtsmann:

Mostafa Abdellaoue (23/Tromsö IL - 17 Tore in 29 Spielen) 500.000€ - Mannschaftskollege Sigurd Rushfeldt könnte ihm den Wechsel nach Österreich schmackhaft machen..

Kim Ojo (23/Brann Bergen - 21 Scorerpunkte in 28 spielen) 1.000.000€

Wunsch ans Christkind: Retortenklubs verbieten.

Dem Niveau ihrer Posts nach wundert es mich überhaupt nicht, dass sie noch ans Christkind glauben

Das wird wohl nichts - das Christkind war ja selbst auch eine Art Retortenbaby...

na dann...

herzlich willkommen in salzburg! hoffentlich ein paar jahre länger als üblich...

vielleicht schafft es ja die rieder connection "ordnung" in die bude zu bringen...;-)

glaube ich nicht. in fuschl verderben immer noch zuviele (schlechte) köche den brei

du glaubst es nicht, du wünscht es dir...;-)

Lange wirds der Heinzi Hochhauser in seiner zweiten Amstzeit bei RBS vermutlich nicht mehr machen, bei dem Großteil der im Sommer verpflichteten Spieler (Pasanen, Anton, Lindgren, Alex, Bruins) ist man bei Salzburg schon jetzt gewillt sie wieder loszuwerden.

HH hat gegenüber seiner ersten Amtsperiode offenbar nicht viel dazugelernt, seine Philosophie besteht darin eine Unzahl von Legionären zu verpflichten und dabei neben vielen Lachnummern ein bis zwei Glücksgriffe wie Tchoyi an Land zu ziehen. Für kleinere Vereine mit geringem Budget würde so ein Weg spätestens nach drei Jahren im Konkurs münden.

Ich gehe mal davon aus dass mit dem Engagement des Rieder-Duos Hochhauser bei RBS endgültig Geschichte sein wird

rangnick wird nachfolger

mich wundert das nur immer. bei Bruins war es bekannt, dass der ausgemustert wurde. da muss man schonmal genauer hinsehn.

Vereine wie Ried schaffen es doch auch, dass sie einen sinnvollen Transfer nach dem anderen schließen, warum ist das bei Red Bull selbst 2011 noch nicht möglich?

Ein Problem ist glaub ich auch, dass ein Neuzugang nicht viel Zeit bekommt. Bruins hat sicher die Fähigkeiten um in der österreichischen Liga mitzuspielen. In Ried wäre er vielleicht jetzt eine große Entdeckung. In Salzburg schaut man schon wieder was sonst noch am Markt ist, anstatt mit einem Spieler zu arbeiten.

Strategie war zumindest für Außenstehende keine erkennbar.

Mir ist das Scouting-System von RB nicht bekannt. Die ständige, mittel- bzw. langfristig ausgerichtete Marktbeobachtung scheint zu fehlen. Vielleicht täusche ich mich ja gewaltig. Aber man bekam den Eindruck, dass man wartete, welche "Überbleibsel", durch Spielervermittler angeboten werden. Und dann hat man eher zufällig daraus ausgewählt.

Aber wahrscheinlich war es ganz anders und man hatte mit der Legionärs-Wahl nur dauernd großes Pech.

diese zahllosen sinnlos-transfers lassen in mir den einen oder anderen verdacht keimen.

vielleicht sollte sich irgendwer mal herrn hochhausers finanzen genauer anschauen. so deppert kann netamal der sein, das riecht nach absicht. und schmiergeld. und windigen managern.

zusammengefasst: es svetitst in salzburg.

mit diesen vorwürfen setzten sie sich möglicherweise der gefahr einer klage aus.

Posting 1 bis 25 von 28
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.