Ein Fall für den Spezialisten

Italiens Blardone gewinnt Riesenslalom vor Reichelt und Schörghofer - Hirscher komplettiert starkes Teamergebnis mit Rang 5

Alta Badia - Die Riesenslalomabteilung der österreichischen Skifahrt zeigte auf der schwierigen Gran Risa im Hochabteital, dass sie allerhand draufhat. Und doch bleibt es ein weiteres Jahr die Wahrheit: Der bisher letzte Österreicher, der hier den Riesenslalom gewann, ist Christian Mayer, und dieses Kunststück gelang 1997. Schuld daran ist Massimiliano Blardone aus Domodossola im Piemont, der in Alta Badia als doppelter Spezialist zu Werke ging, als Fachmann im Riesenslalom (6. Sieg) und als Fachmann auf der Gran Risa (3. Sieg nach 2005 und 2009), obwohl er zuletzt wenig gerissen hatte und deshalb mit der relativ hohen Startnummer 19 arbeiten musste.

"Ich hatte Glück", sagte Hannes Reichelt, und dachte dabei an die am Vortag in Gröden wegen Sturms abgebrochene Abfahrt. Dem Allrounder, heuer in Lake Louise Abfahrtszweiter, wurde so das Rennen erspart, und er hatte somit mehr Kraft, in Alta Badia Zweiter zu werden. Die Franzosen Johan Clarey und Adrien Theaux, die beim Abbruch führten, sind dagegen immer noch sauer. Die Abfahrt könnte noch heuer in Bormio nachgeholt werden.

Philipp Schörghofer, der vor Weltmeister Ted Ligety und Marcel Hirscher, die den ersten Lauf in dieser Reihenfolge beendet hatten, Dritter wurde: "Von den ersten 15 kann jeder gewinnen. Ligety steht auch nicht auf einer anderen Stufe, kocht auch nur mit Wasser."

Am Montag wird es in Alta Badia noch einen Slalom gegeben. Die bisher letzte diesbezügliche Auflage gewann Reinfried Herbst 2009.(Benno Zelsacher, DER STANDARD, Printausgabe, 19.12.2011)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 55
1 2
Rainer "Eloquenz" Pariasek zu Blardone:

"It´s your place here"

Der Pariasek ist so grottig, dass es schon wieder witzig ist.

Zwar wieder kein Sieg, aber ein sehr respektables Gesamtergebnis. Und die Italiener haben auch mal wieder was zu feiern...

Blardones Fluch

Alta Badia ist ein Italiener-Berg, das war schon die letzten 10 Jahre so. Ab nächstem Rennen wird Blardone wieder überall Co-Favorit sein, dem nicht gewachsen sein, alles zerreißen wollen und hinten herum kurven.

Alta Badia ist ein Italiener-Berg

Ja eh. Bin in Geo auch immer ganz gut gewesen.

Sind Sie Hellseher, oder was? :-)

nein, dazu bedarf es nur den Blick in die Vergangenheit. Hatten wir ja alles schon jahrelang.

Ich fand alle Starter sehr sympathisch.

Komisch, sonst schimpfen Sie ja immer über alle Red Bull Sportler. ;)

du meinst das natürlich ironisch oder sarkastisch.
aber ich kann es nur empfehlen, schaut euch in ausländischen medien um, oder auf den homepages der anderen fahrer.
ihre geschichten, ihre fotos, ihre verletzungen.
d.gisin hat einen netten blog z.b.
man freut sich so ganz leicht mit so vielen mit.

Chauvinistischer geht's auch nimmer "Blardone verhindert Doppelsieg"... What? Der hat gewonnen, Punkt aus. Nicht: "Wenn der nicht wäre, hätten wir Österreicher gewonnen"...

Ah geh. Viel besser:

Blardone Vorletzter, Reichelt hervorragender Zweiter...

Na und? Soll ein österreichisches Medium aus italienischer, amerikanischer oder sonst anderer Sicht schreiben? Das US Ski Team hat z. B. heute vor dem Slalom von Courchevel schon auf Facebook gepostet, ob Lindsey Vonn vielleicht den Slalom gewinnt ... DAS war ja nun wirklich fast lächerlich. Jedem eben das Seine!

naja die deutschen zeitungen titeln ja vielleich auch: "blardone, reichelt, schörghofer, ligety, hirscher und fanara verhindern deutschen sieg - so nur platz 7 für dopfer". das glas ist halb voll!

das wäre nun wirklich lächerlich

okay: achtung, ironie.

dummer einwand.
die APA schreibt aus österreichischer sicht.
aber trotzdem mit ahnung vom sport, die dir abgeht.
husch, husch!

das müssen sie mir aber erstens erklären, woher sie ihr urteil über meine ahnung vom sport nehmen, nur weil ich es nicht als richtig ansehe, die meldung so zu formulieren. es ist faktisch einfach falsch, dass blardone einen doppelsieg verhindert hat, richtig wäre das, wenn blardone zwischen zwei österreichern zweiter geworden wäre. die apa soll neutral berichten, dass blardone gewonnen hat und dahinter zwei österreicher waren und aus. was steht beim nächsten rennen? ausland verhindert österreichischen sieg?

erklär ich dir ausnahmsweise

wenn du schon diese - harmlose! - meldung als

"Chauvinistischer geht's auch nimmer"

bezeichnest, kennst du dich im sportbereich nüsse aus.

und einen unterschied zu machen, wo der blardone hineingefahren ist?

wenn er vor den ö liegt, ist die meldung "doppelsieg verhindert" "Chauvinistischer geht's auch nimmer"
wenn er zwischen den ö liegt, wäre aber die meldung plötzlich "richtig"?
absurd!

glauben sie mir, ich kenn mich im sportbereich gut genug aus, habe nur ein riesenproblem mit dieser "mir san mir"-mentalität der österreicher mit dem skisport, da werden die leistungen anderer prinzipiell geringgeschätzt und eine großkoloniale arroganz an den tag gelegt. da ist es ein debakel, wenn man nur 2 fahrer unter den top ten hat und ein doppelsieg wird vom sieger verhindert. aber was soll's, sie sehen es einfach anders, agree to disagree. ihr stil, ausschließlich auf meine fachkenntnis im sport abzuzielen und in der sache keinerlei argumente zu liefern, motiviert mich sowieso nicht, weiter mit ihnen zu diskutieren.

deine grundtendenz - mit chauvinismus ein problem zu haben - ist in ordnung.
nur geht diese haltung unkontrolliert mit dir durch, wenn du diese läppische meldung so überinterpretierst,
und jetzt noch dazu mit gemeinplätzen daherkommst ("leistungen anderer prinzipiell geringgeschätzt" oder "debakel, wenn man nur 2 fahrer unter den top ten hat")

ich habe ja jetzt auch keine bürgerinitiative organisiert, sondern einen zweizeiler im standard-forum geschrieben, das ist jetzt meiner meinung nach nicht wirklich übertrieben.

such dir für deine stimmungsmache (bzw. deine vorgefasste meinung über die "mir san mir"-mentalität der österreicher mit dem skisport", einfach bessere aufhänger, dann hast vielleicht das nächste mal meine zustimmung.

und die ist immerhin mein lebensziel! ;)

Posting 1 bis 25 von 55
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.