Angelt Daum nach Janocko?

6. Juni 2003, 13:12
20 Postings

Laut türkischen Medienberichten will der Neo-Fenerbahce-Coach Austrias Mittelfeld-Ass nach Istanbul holen - Die Wiener dementieren

Istanbul - Ex-Austria-Wien-Trainer Christoph Daum hat am Freitag in Istanbul einen Dreijahres-Vertrag beim türkischen Erstligisten Fenerbahce Istanbul unterzeichnet. In einer von mehreren türkischen Fernsehkanälen live übertragenen Zeremonie setzte Daum seine Unterschrift unter den Kontrakt, der nach Presseberichten ein Jahresgehalt von bis zu drei Millionen Euro vorsieht. Laut der Zeitung "Hürriyet" will Daum Austrias Supertechniker Vladimir Janocko ebenfalls nach Istanbul lotsen.

Die Austria dementiert vehement: "Wir werden uns sicher nicht unserer stärksten Waffe berauben. Es handelt sich hier um einen Versuch von Daum, der aber sicher ohne Erfolg bleiben wird", schloss Sportdirektor Günther Kronsteiner einen Transfer aus.

"Meine zweite Heimat"

Daum machte sich bei seinem Antritt in Istanbul gleich jede Menge Freunde, trat mit einer Krawatte in den gelb-blauen Vereinsfarben auf und gab hohe Ziele aus: "Ich will Fenerbahce wieder an die Spitze zurückführen." Der herzliche Empfang in Istanbul und viele Zuschriften hätten ihm gezeigt, "dass die Türkei tatsächlich meine zweite Heimat ist". Für die Fotografen küsste Daum eine türkische Flagge.

Vom begeisterten Empfang in der Türkei war vor allem Daums Lebensgefährtin Angelika Camm begeistert. "Christoph hat Austria Wien zur Meisterschaft geführt, aber selbst im Stadion waren dort nicht so viele Fans wie hier bei der Ankunft", erklärte Camm gegenüber "Hürriyet". (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gewaltiger Rummel um Christoph Daum in Istanbul

Share if you care.