Wien lässt Theaterreform für Off-Szene evaluieren

17. Dezember 2011, 12:50
9 Postings

SPÖ-Alleinregierung hatte Projekt 2003 initiiert - Ergebnisse der Überprüfung sollen Ende März 2012 vorliegen

Die rot-grüne Stadtregierung in Wien lässt die 2003 mit großem Pomp initiierte Theaterreform für die Bundeshauptstadt evaluieren. Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny will in Absprache mit dem Koalitionspartner seine 2003 initiierte Reform der Wiener Off-Szene überprüfen, wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe berichtet. "Wir nehmen die Neuausschreibung der Konzeptförderung zum Anlass, uns gemeinsam mit einer neuen Jury und einer externen Expertise anzuschauen, ob wir die Ziele, die wir uns vorgenommen haben, auch tatsächlich erreicht haben", so der Kulturstadtrat.

Die Evaluierung soll das NPO-Institut, eine Einrichtung der Wirtschaftsuniversität, erstellen und dabei dem Renommierprojekt sowohl qualitativ als auch quantitativ auf den Zahn fühlen. Der Schlussbericht hierzu soll Ende März 2012 vorliegen und in Folge auch veröffentlicht werden. (APA)

Share if you care.