Der Fall von Microsofts Windows Phone Chef Andy Lees

15. Dezember 2011, 10:40
13 Postings

Was steckt hinter der neuen "dringenden" Aufgabe?

Andy Lees, in den vergangenen drei Jahren Leiter der Microsoft Windows Phone Abteilung, wurde auf Wunsch von Chef Steve Ballmer eine neue Funktion zugeteilt. Als ehemalige Führungskraft ist es unwahrscheinlich, dass er die Degradierung seiner neuen Funktion hinnimmt, sondern eher das Unternehmen wechselt, vermutet TheVerge.

"Dringende Aufgabe"

"Ich habe Andy Lees gefragt, ob er eine neue Funktion für eine dringende Aufgabe übernehmen möchte, mit dem Fokus, 2012 das meiste aus Windows Phone und Windows 8 herauszuholen", schrieb Ballmer in einem internen Memo an die Microsoft-Mitarbeiter. Nachfolger von Lees ist Terry Myerson, der zuvor in der Windows Phone Entwicklerabteilung arbeitete. Gegenüber TheVerge soll Myerson gesagt haben, dass Microsoft seine "Marktanteile auf zehn Prozent hinaufschrauben möchte". 

Vorwand

Unklar ist, welche konkreten Aufgabenfelder Lees übernehmen wird. Ballmers kryptische Botschaft könnte dem IT-Portal Venturebeat zufolge ein Hinweis auf Tätigkeiten rund um Windows 8 Tablets sein. Es ist genauso möglich, dass Ballmer eine solches Projekt nur als Vorwand für einen unkomplizierten Wechsel für die Führung der Windows Phone Sparte heranzieht. Lees hat seinen Job zwar gut erledigt, konnte aber nichts Gravierendes gegen die Verkaufszahlen von iPhones und Android Geräten ausrichten. 

Nokia

Im kommenden Jahr dreht sich alles um die Partnerschaft zwischen Microsoft und Nokia. Die Windows Phone Zukunft hängt zu einem bedeutendem Teil vom Erfolg des Nokia Lumia 800 ab, und zu einem kleineren Teil auch des Lumia 710. Der künftige Lees-Nachfolger Terry Myerson ist mit Nokias Kontrahenten gut vertraut, was sich für die Führung der Windows Phone Plattform als durchaus entscheidend herausstellen könnte. (ez, derStandard.at, 15.12.2011) 

  • Wird Andy Lees bei Microsoft bleiben?
    foto: microsoft

    Wird Andy Lees bei Microsoft bleiben?

Share if you care.