US-Truppen ziehen aus Grenzregion zwischen Nord- und Südkorea ab

6. Juni 2003, 07:15
3 Postings

Teil einer weltweiten Neuordnung der US-Streitkräfte

Washington - Nach einem halben Jahrhundert werden die US-Bodentruppen aus der demilitarisierten Zone zwischen Nord- und Südkorea abrücken und auf Militärstützpunkten weiter im Süden zusammengezogen. Die Truppenverschiebung, die mit einer gemeinsamen Erklärung der USA und Südkoreas am Donnerstagabend bekannt gegeben wurde, ist Teil einer weltweiten Neuordnung der US-Streitkräfte. Dazu gehört voraussichtlich die Reduzierung von US-Truppen in Deutschland sowie der Aufbau neuer Stützpunkte in Osteuropa.

Die Verlegung der Soldaten aus der demilitarisierten Zone in zwei Stützpunkte 120 Kilometer südlich des Grenzgebietes soll in zwei Phasen erfolgen, heißt es in der Erklärung. Ein konkreter Zeitplan wurde noch nicht genannt. (APA/AP)

Share if you care.