Mythenbildung

6. Juni 2003, 19:46
posten
foto: orf
Bild 1 von 3

Am Mittwochabend wollten wir uns bilden.

Im ORF wurde nämlich Stephen Hereks Verfilmung der "Drei Musketiere" ausgestrahlt. Ein Film, der im Diskurs um die österreichische Filmpolitik einen geradezu mythischen Stellenwert einnimmt. Weil nämlich dazumal nicht nur die historischen Gemäuer Wiens als Kulisse herhalten durften, sondern auch Dinge wie "Beschäftigungseffekt" und "Umwegrentabilität" damit einhergingen. (Inzwischen werden selbige in vergleichbaren Fällen längst im benachbarten Ausland abgeschöpft.)

Share if you care.