Freitag: Sandra

5. Juni 2003, 19:46
posten

22.30 bis 0.05 | 3sat | FILM | I 1964, Luchino Visconti

Eine junge Frau, deren Vater im KZ umgekommen ist, besucht mit ihrem Ehemann nach Jahren zum ersten Mal ihre italienische Heimatstadt. Zunehmend wird sie von Kindheitserinnerungen übermannt und von ihren dekadenten Verwandten in Intrigen verstrickt, wobei eine inzestuöse Beziehung zum Bruder ans Tageslicht kommt. Ein umstrittener Film Viscontis, der sich einiger Motive des Elektra-Mythos und der Stilmittel der Verdi-Oper bedient, um das Schicksal der Heldin zur Metapher gesellschaftlicher Missstände auszuweiten. Schöne Gelegenheit, einen raren Visconti kennen zu lernen. Mit Claudia Cardinale, Michael Craig und Jean Sorel.
Share if you care.