Mediensenat: Doppeltes Sitzungsgeld

5. Juni 2003, 20:17
posten

Für Vorsitzenden sowie Berichterstatter

Von 400 auf 800 Euro verdoppelt hat das Kanzleramt die Sitzungsgelder für Vorsitzenden sowie Berichterstatter. Auch die übrigen Sätze wurden - Sparambitionen der Regierung zum Trotz - merklich erhöht.

Begründung: Bescheide kosteten drei bis vier Werktage, nur so sei der Aufwand abzugelten.

Manche auch deutlich mehr: Die Entscheidung im Streit des TV-Projekts puls gegen den ORF wurde gerade wieder um ein Monat vertagt. (fid/DER STANDARD, Printausgabe, 6.6.2003)

Share if you care.