Lucent investiert im Reich der Mitte

5. Juni 2003, 15:33
posten

50 Millionen Dollar zum Ausbau von Forschung und Entwicklung

Telekomausrüster Lucent will seine Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten (R&D) in China massiv ausbauen und wird dazu 50 Mio. Dollar im Reich der Mitte investieren. Damit soll vor allem die Entwicklung der 3G-Technologien CDMA und UMTS vorangetrieben werden, teilte das Unternehmen in Peking mit. Schon bisher für viele Schlüssel-Technologien verantwortlich

"Unser R&D-Abteilung in China war schon bisher für viele Schlüssel-Technologien verantwortlich. Das war ausschlaggebend dafür, dass wir unser Investment hier verstärkt haben", sagte Lucent-Manager Mary Chan. Die Investitionen sollen nicht nur die Lucent-Aktivitäten in China unterstützen, sondern den Entwicklungen des Konzerns weltweit zugute kommen.

Bereits jetzt ist Lucent massiv im Reich der Mitte vertreten - rund 3.000 Mitarbeiter sind chinaweit für das Unternehmen tätig. Lucents Forschungs- und Entwicklungsteams halten in China 21 Patente. Bell Labs China, der Forschungsarm des Konzerns, verfügt über R&D-Zentren im ganzen Land und hat sechs Forschungsstätten mit akademischen Organisationen wie der Chinesischen Akademie der Wissenschaften und der Pekinger Universität gegründet.(pte)

Link

Lucent

Share if you care.