Kurzzeitiger Briefbomben-Alarm bei Credit Suisse in New York

14. Dezember 2011, 18:34
posten

Harmloses Paket

New York - In New York sind am Mittwoch Teile des Hauptquartiers der Bank Credit Suisse wegen eines verdächtigen Päckchens evakuiert worden. Es gebe Informationen über ein verdächtiges Paket, sagte ein Polizeisprecher. Kurz darauf gab es eine Entwarnung. Es handle sich um eine gewöhnliches Paket mit Kamera-Utensilien, sagte ein New Yorker Polizei-Beamter.

Vor einer Woche war in Frankfurt eine Briefbombe an den Chef der Deutschen Bank, Josef Ackermann, abgefangen worden. Ein verdächtiges Päckchen erreichte danach die griechische Botschaft in Paris. Auch in Italien wurden Briefbomben und Drohbriefe gefunden. Zu einigen bekannte sich eine italienische Anarchisten-Gruppe. (APA/Reuters/red)

  • Das Gebäude der Credit Suisse wurde evakuiert, die umliegenden Straßen gesperrt. Mittlerweile gibt es eine Entwarnung
    foto: twitter/evilpepperman

    Das Gebäude der Credit Suisse wurde evakuiert, die umliegenden Straßen gesperrt. Mittlerweile gibt es eine Entwarnung

Share if you care.