Jerusalem: Rätselhafte 3.000 Jahre alte Kerben im Fels verblüffen Forscher

Ansichtssache
Bild 1 von 21
foto: lee jin-man/ap/dapd

Geste der Wiedergutmachung

Japan hat historische Bücher an Südkorea zurückgegeben, die es vor gut einem Jahrhundert während seiner Herrschaft über die koreanische Halbinsel an sich gerissen hatte. Die 1.200 Textsammlungen, darunter Dokumente des alten Chosun-Reiches (1392-1910), trafen am vergangenen Dienstag per Flugzeug aus Japan auf dem internationalen Flughafen Incheon bei Seoul an. Der Rückgabe der Bücher hatte Tokio im vergangenen Jahr zugestimmt, um die Beziehungen zu Südkorea zu verbessern. Darunter befindet sich ein großer Teil einer Dokumentensammlung, die in Schrift und Bild die Rituale und täglichen Formalitäten am Chosun-Hof beschreiben.

weiter ›
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.