Google Chrome ersetzt alte Internet Explorer in Unternehmen

11. Dezember 2011, 10:07
102 Postings

Plug-in erlaubt Einbettung des IE 7 - Morgan Stanley testet Einsatz bereits

Während das Update eines Webbrowsers am privaten PC keine sonderliche Mühe abverlangt, stellt ein Versionswechsel in die Unternehmenswelt vor eine größere Herausforderung. Der Grund: Oftmals laufen interne Applikationen nur mit bestimmten Browser-Versionen. Gleichzeitig müssen Unternehmen damit in Kauf nehmen, mit einer veralteten Version nicht nur langsamer, sondern auch unsicherer im Netz unterwegs zu sein. 

Eine Bank in Not

Beispielgebend für dieses Dilemma ist die US-Bank Morgan Stanley. Wie Wired berichtet, überlegt das Finanzunternehmen nun eine Technologie von Google einzusetzen, die es ermöglicht den eingesetzten Internet Explorer 7 im modernen Browser Chrome anzuwenden. Dadurch könnte man alte Web-Anwendungen weiterverwenden und gleichzeitig moderne Apps, die aktuelle Browser-Technologien wie HTML5 benötigen, im Einsatz haben. Die IT-Abteilung der Bank hat das "Google Chrome Frame" getaufte Plug-in zur eingebetteten Nutzung des IE7 bereits im Test.

Lösung für ein großes Problem

Morgan Stanley ist dabei nur einer von vielen Konzernen, die vor dem technischen Generationsproblem stehen. Google nutzt diese Situation als Chance, um wiederum seinen boomenden Chrome-Browser als Konkurrenz zu Microsofts Angebot in Unternehmen einzuschleusen. Googles erst Ende 2008 gestarteter Browser konnte den Markt in Windeseile aufrollen und zuletzt Mozillas Firefox als zweitmeistverbreiteten Browser ablösen. In der gleichen Zeit verlor der IE massiv an Marktanteilen. (red)

  • Chrome bettet Internet Explorer für Unternehmen ein
    foto: derstandard.at/screenshot

    Chrome bettet Internet Explorer für Unternehmen ein

Share if you care.