Buch enthüllt Kampf der drei Preisträgerinnen

7. Dezember 2011, 12:47
posten

Der deutsche Journalist Engelhardt porträtiert Johnson Sirleaf, Gbowee und Karman in seinem neuen Buch

Wien  - Ellen Johnson Sirleaf, Leymah Gbowee, Tawakkul Karman. Als der Vertreter des norwegischen Nobelpreiskomitees am 7. Oktober 2011 diese drei Namen vorlas, regte sich in der internationalen Presse zunächst eher Ratlosigkeit. Während der Name der liberianischen Staatspräsidentin Johnson Sirleaf politisch Interessierten noch geläufig war, kannten die liberianische Friedensaktivistin Gbowee und die jemenitische Revolutionärin Karman großteils nur SpezialistInnen.

Lebensläufe vor historischem Hintergrund

Was es mit diesen drei beeindruckenden Frauen auf sich hat, das erklärt der deutsche Journalist Marc Engelhardt in seinem pünktlich zur Friedensnobelpreisverleihung am 10. Dezember vorgelegten Band "Starke Frauen für den Frieden". Der ehemalige Afrika-Korrespondent schildert kompakt und anschaulich den politischen und historischen Hintergrund der Lebensläufe dieser drei Frauen und macht es auch EinsteigerInnen in die politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse Afrikas leicht, sich zurechtzufinden.

Selbst ein äußerst komplexer und von zahlreichen Widersprüchen und Brüchen gezeichneter Lebenslauf wie jener von Ellen Johnson Sirleaf wird hier fassbar. Anschaulich gerät ebenfalls das Bild der christlichen Friedensaktivistin Gbowee, die sich von einer von ihrem Lebensgefährten misshandelten Frau zuerst zur erfolgreichen Traumatherapeutin von Kriegsversehrten und dann zu einer der Anführerinnen einer friedlichen Protestbewegung von Frauen mauserte, die letztlich sogar einen skrupellosen Massenmörder wie den damaligen liberianischen Präsidenten Charles Taylor in die Knie zwang.

Im Vergleich zur Schilderung der Verhältnisse in Liberia anhand des Lebens von Johnson Sirleaf und Gbowee wirkt der Jemen in Engelhardts Buch vergleichsweise etwas blass. Immerhin entstand ein aussagekräftiges Porträt der im Westen viel zu wenig bekannten 32-jährigen Tawakkul Karman, die zu den wichtigsten Anführerinnen der Proteste gegen den jüngst zum Rückzug gezwungenen Langzeit-Präsident Ali Abdullah Saleh zählt. (APA)

  • Marc Engelhardt: "Starke Frauen für den Frieden. Die 
Nobelpreisträgerinnen Ellen Johnson Sirleaf, Leymah Gbowee und Tawakkul 
Karman." 
Herder 2011
ISBN 978-3451064883, 
160 Seiten
10,30 Euro
    foto: herder

    Marc Engelhardt: "Starke Frauen für den Frieden. Die Nobelpreisträgerinnen Ellen Johnson Sirleaf, Leymah Gbowee und Tawakkul Karman."
    Herder 2011
    ISBN 978-3451064883,
    160 Seiten
    10,30 Euro

Share if you care.