FBI will mit iPhone Kriminelle identifizieren

7. Dezember 2011, 11:40
14 Postings

Behörden wollen mit Ansteck-System mobileOne Fingerabdrücke abgleichen – Testlauf startet 2012

Das US-Unternehmen Fulcrum Biometrics hat ein Gerät entwickelt, das zusammen mit einem iPhone oder iPod Touch als mobile Fingerabdruck-Einheit dient. Das FBI will laut CultofMac 2012 einen Test mit dem mobileOne starten. Wenn die Tests erfolgreich sind, soll das Gerät der US-Polizei zur Verfügung gestellt werden.

Günstiger als andere Systeme

Das mobileOne wird wie eine Hülle auf das iPhone gesteckt und kann somit leicht transportiert werden. Bei einem Preis von rund 600 US-Dollar plus den Kosten für iPhone oder iPod Touch sei es günstiger als andere biometrische Systeme für das iPhone wie etwa MORIS, das neben Fingerabdrücken auch Iris- und Gesichtserkennung beherrscht. Viele Polizeibeamte besäßen außerdem schon ein iPhone, was die Anschaffungskosten zusätzlich verringern würde.

Für Android nicht geeignet

Apple biete laut Ken Nosker, Präsident von Fulcrum, die stabilste Plattform für biometrische Analysen. Android weise zwar eine höhere Verbreitung auf, aber aufgrund der zahlreichen unterschiedlichen Modelle sei es schwieriger das Zubehör dafür anzupassen. (red)

  • mobileOne gleich Fingerabdrücke über iPhone und iPod Touch ab
    foto: fulcrum

    mobileOne gleich Fingerabdrücke über iPhone und iPod Touch ab

Share if you care.