Nachhaltiges Holz

5. Juni 2003, 13:13
posten

Der WWF prüfte Holzanbieter in Österreich

Wien - Anlässlich des Weltumwelttages erinnert der WWF daran, dass Holzprodukte nur dann eine nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen darstellen, wenn seine tadellose Herkunft gesichert ist. Denn noch immer zerstören illegale Schlägerungen, Raubbau und unökologische Waldbewirtschaftung weltweit unwiederbringliche Lebensräume von Tier und Mensch. Nur das FSC-Holzgütesiegel garantiere, dass das verwendete Holz sozial- und umweltverträglich gewonnen wurde.

Der WWF prüfte

Um möglichst umfassende Informationen anbieten zu können, wurden die 54 wichtigsten Holzanbieter in Österreich auf Herz und Nieren geprüft: Werden Holzprodukte mit FSC-Gütesiegel angeboten? Kann ausgeschlossen werden, dass sich Holz aus illegalen Schlägerungen und Urwaldzerstörung im Sortiment befindet? Gibt es klare Aktionsprogramme, die sicherstellen, dass nur Holz aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft angeboten wird? Unternehmen, die derartige Fragen zur Zufriedenheit der WaldexpertInnen beantworteten, sind in einer Positiv-Liste angeführt.

Zu den „Gewinnern“ in Sachen Umweltschutz gehören der Prüfung zufolge Unternehmen wie OBI, IKEA, KIKA, Praktiker und Leiner. (red)

Share if you care.