Android: "Gingerbread" erstmals mit mehr als 50 Prozent

6. Dezember 2011, 14:39
18 Postings

Deutlich beschleunigtes Wachstum der bis vor kurzem aktuellsten Softwareversion

Eine recht zuverlässige Methode die Versionsverteilung unter den mit dem eigenen Betriebssystem Android ausgelieferten Smartphones und Tablets zu ermitteln, hat der Softwarehersteller Google gefunden. Über die Verbindung mit dem Android Market lassen sich alle aktuellen Android-Geräte (natürlich abgesehen von jenen, die den offiziellen Market nicht nutzen) zählen. Die daraus ermittelten Daten veröffentlicht man regelmäßig im "Android Platform Versions Dashboard". Nun gibt es hier seit kurzem wieder eine Aktualisierung, und diese zeigt durchaus signifikante Verschiebungen auf.

Ranking

Vergangenes Monat erst zur dominanten Version aufgestiegen, findet sich Android 2.3.x "Gingerbread" mittlerweile auf mehr als der Hälfte aller Geräte. im zweiwöchigen Zeitraum vor dem 1. Dezember waren es exakt 50,1 Prozent (+6,2) die Android 2.3.3 - 2.3.7 eingesetzt haben. Dazu kommen noch 0,5 Prozent, die mit älteren Gingerbread-Ausgaben unterwegs waren. Die Unterscheidung nimmt man deswegen vor, da mit der Version 2.3.3 neue Programmierschnittstellen eingeführt wurden, die für App-EntwicklerInnen von Interesse sind.

Froyo und Eclair

In der beinahe gleichen Größenordnung hat die Vorgängerversion - Android 2.2 "Froyo" - verloren, wird aber immer noch von 35,3 Prozent (-5,4) der UserInnen eingesetzt. Zunehmend an Bedeutung verliert hingegen Android 2.1 "Eclair", das erstmals auf weniger als 10 Prozent (konkrete: 9,6%/-1,1) aller Android-Geräte eingesetzt wird.

Honeycom und Ice Cream Sandwich

Keine wirkliche Bedeutung haben hingegen bisher die auf Tablets spezialsierten "Honeycomb"-Release von Android erfahren: In Summe sind sie bei 2,4 Prozent aller Devices im Einsatz. Hier wird sich auch wohl kaum mehr etwas ändern, beeilen sich die Hardware-Hersteller doch rasch auf das neue Android 4.0 "Ice Cream Sandwich" zu aktualisieren. Dieses kommt in der Statistik übrigens noch gar nicht vor, was allerdings nicht weiter verwundern darf. Ist das bisher einzige damit ausgestattete Smartphone - Googles eigenes Galaxy Nexus - doch erst innerhalb des Messzeitraums auf den Markt gekommen, dies noch dazu nur in Großbritannien und in geringen Stückzahlen. Auch die diversen Alpha-Versionen von Community-Portierungen von Android 4.0 werden wohl keine statistisch relevante Spur hinterlassen. (Andreas Proschofsky, derStandard.at, 06.12.11)

  • Die aktuelle Versionsverteilung bei allen Geräten, auf denen der Android Market installiert ist.
    grafik: google

    Die aktuelle Versionsverteilung bei allen Geräten, auf denen der Android Market installiert ist.

Share if you care.