Facebook soll Gowalla gekauft haben

3. Dezember 2011, 11:23
posten

Mitarbeiter und Gründer des Foursquare-Rivalen sollen an der Facebook Timeline arbeiten

Facebook soll das Location-based Social Network und kleineren Foursquare-Rivalen Gowalla gekauft haben. Das berichtet CNN Money unter Berufung auf Unternehmenskreise bei Gowalla. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

Arbeit an der Timeline

Laut Bericht sollen die meisten Mitarbeiter und auch Gowalla-Gründer Josh Williams zu Facebook Nach Palo Alto überwechseln. Dort sollen sie an der Facebook Timeline arbeiten, die auf der F8-Konferenz vorgestellt wurde und die Lebensgeschichte der User chronologisch darstellen soll.

Geschichten erzählen

Gowalla bietet wie Foursquare die Möglichkeit, dass User über ihre Smartphones an bestimmten Orten einchecken. Nach einer Strategieänderung hat sich das Unternehmen im September als Touristen-Guide neu positioniert. Nutzer sollen unterwegs an verschiedenen Punkten einchecken, Infos und Fotos veröffentlichen, um eine Geschichte ihrer Reise zu erzählen, so die Idee dahinter. Das würde perfekt zum Konzept von Facebook passen, meint ein Insider bei Gowalla.

Foursquare gratuliert

Ob die Gowalla-Apps erhalten bleiben ist nicht klar. Seitens Facebook und Gowalla wollte man das Gerücht nicht kommentieren. Bei Foursquare geht man jedenfalls davon aus, dass die Berichte wahr sind und hat Gowalla in einer Aussendung zu dem Deal gratuliert, berichtet Mashable. (red)

  • Gowalla hat sich im September als Touristen-Guide neu positioniert und soll nun von Facebook übernommen worden sein
    screenshot

    Gowalla hat sich im September als Touristen-Guide neu positioniert und soll nun von Facebook übernommen worden sein

Share if you care.