Britischer Beitrag gewinnt Hamburger Kurzfilmfestival

10. Juni 2003, 09:46
posten

"The Most Beautiful Man in the World" von Alicia Duffy ausgezeichnet

Hamburg - Den internationalen Wettbewerb des Hamburger Kurzfilmfestivals hat am Pfingstmontag die Britin Alicia Duffy mit ihrem Film "The Most Beautiful Man in the World" gewonnen. Das Preisgeld betrug 2.500 Euro. Der mit 1.250 Euro dotierte Publikumspreis ging an Hajo Schorrerus für sein Werk "Ich und das Universum". Den ebenfalls mit 1.250 Euro dotierten Francois-Ode-Preis erhielt Pavel Medvedev (Russland) für "Otpusk v Noyabret".

Die Auszeichnung ist nach dem verstorbenen Gründer einer französischen Agentur benannt. Sie diente der Hamburger KurzFilmAgentur als Veranstalter als Vorbild. Der österreichische Filmemacher Virgil Widrich ist mit seinem "Fast Film" im Internationalen Wettbewerb gestanden.

Das Hamburger Kurzfilmfestival hat sich nach Ansicht seiner Veranstalter trotz schwieriger Umstände auch in diesem Jahr als Erfolg erwiesen. "Mit insgesamt rund 14.000 Besuchern werden wir mindestens die Vorjahreszahlen erreichen, obwohl das Programm diesmal wegen fehlender Sponsorengelder um zwei Tage gekürzt wurde", sagte Festival-Sprecher Kai Reichel zum Abschluss des sechstägigen Filmfests am Montagabend. Das Niveau der 340 gezeigten Beiträge sei insgesamt sehr gut gewesen. (APA)

  • Artikelbild
    filmfestival hamburg
Share if you care.