Geekige Weihnacht!

Ansichtssache11. Dezember 2011, 13:27
81 Postings
Bild 1 von 11
grafik: flowtown

Die öffentliche Wahrnehmung des Geeks an sich hat sich in den letzten Jahren rasant gewandelt. Einst gerade in jungen Jahren sozial geächtet, ist der Geek - samt zahlreicher Derivate - nach und nach in den Mainstream getröpfelt. Ein dezenter Overflow an Filmen und Serien hat dazu beigetragen, dass der Geek längst Bestandteil des popkulturellen Kanons geworden ist. Selbst der Geek-Look ist mittlerweile in Form der Hipster in gesellschaftliche Schichten vorgedrungen, die wohl noch nie einen ZX Spectrum von innen gesehen haben.

Und doch: Auch wenn sich mittlerweile ein gewisses neugieriges Interesse an den unterschiedlichen Ausprägungen des Geektums und sogar an dessen evolutionsgeschichtlicher Enwicklung (Achtung: coole Infografik hinter dem Link versteckt!) entwickelt hat, der eigentliche, der wahre, der - wenn man so will - Kern-Geek, der "Homus Geekus" also, er bleibt in so manchen Dingen für weite Schichten der Gesellschaft ein Mysterium. Ein Problem, das sich Jahr für Jahr gerade rund um festive Anlässe manifestiert, wenn es für "Normalos" gilt, passende Geschenke darzubringen.

Wie schon in den vergangen Jahren will der WebStandard entsprechend auch heuer wieder seiner sozialen Verpflichtung nachkommen, und in Folge ein paar Devotionalien präsentieren, die eigentlich in keinem gut sortieren Geek-Haushalt fehlen sollten dürfen. Anmerkung: NEU! TOLL! SUPER! Dieses mal nach thematischen Blöcken sortiert!

weiter ›
Share if you care.