Verbraucherschutz mahnt EA wegen Origin und Battlefield 3 ab

  • Battlefield 3 wird zum juristischen Schlachtfeld für Verbraucherschützer
    foto: sascha schuermann/dapd

    Battlefield 3 wird zum juristischen Schlachtfeld für Verbraucherschützer

Undurchsichtige Geschäftsbedingungen und mangelnde Kunden-Aufklärung im Visier

Wegen fehlender Kundeninformationen beim Computerspiel "Battlefield 3" hat der deutsche Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) den Hersteller Electronic Arts abgemahnt. Dieser habe nicht ausreichend darüber aufgeklärt, dass die Käufer der PC-Version eine dauerhafte Internetverbindung benötigen, um das Spiel zu nutzen. Zudem müssen Kunden die Zusatzsoftware "Origin" installieren, ohne verständlich informiert zu werden, was diese auf ihrem Computer genau macht. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, sind außerdem Vertragsklauseln Gegenstand des Verfahrens, die Verbraucher nach Auffassung des vzbv unverhältnismäßig benachteiligen. Die Abmahnung erfolgte im Rahmen des vzbv-Projekts Verbraucherrechte in der digitalen Welt.

Undurchsichtig

Laut vzbv seien die Allgemeinen Geschäftsbedingungen so weit gefasst, dass unklar bleibe, welche Daten der Hersteller erfassen, weiterverarbeiten und anderweitig nutzen darf. So behält sich Electronic Arts das Recht vor, anhand der erfassten Daten Nutzerprofile zu erstellen und diese ohne gesonderte Einwilligung der Kunden für Werbezwecke zu verwenden. Welche Daten dies genau sind, lässt der Hersteller offen. Der vzbv beanstandet außerdem die gängige Praxis, nach der eine Zustimmung zu den Lizenzvereinbarungen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen erst erfolgt, wenn der Kunde das Spiel auf seinem Rechner installiert. Das ist nach Auffassung des vzbv zu spät, denn nach deutschem Recht müsse dies bereits beim Abschluss eines Vertrages erfolgen. Nur so sei gewährleistet, dass die Nutzer sich vor Vertragsschluss über problematische Klauseln informieren können.

Folgen

Gegenüber heise-online erklärte ein Sprecher des Bundesverbandes, dass der Fall vor Gericht lande, sollte EA "nicht die Unterlassungserklärung unterzeichnen und Verpackung und EULA verbraucherfreundlicher gestalten". (red)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 64
1 2

Wie wäre es mit einem Bericht darüber, dass BF3 bei sehr vielen Leuten einfach so immer abtürzt! Googlen nach BF3.exe funktioniert nicht mehr. Das ist ebenso eine Frechheit!

Ich kaufe grundsätzlich

niemals Software, die nur verbunden mit einem Server läuft!

zu spät...aber die Rechnung haben sie bekommen..

MWF3 bricht alle Rekorde

das ist keine rechnung für ea. das mw3 alle rekorde brechen wird, war schon monate vor dem release der beiden spiele klar.

Ist doch egal

erfreuen wir uns an diesem Video:
http://goo.gl/ZPwYE

Ja das ist top :D

Steam ist im Gegensatz zu origin wesentlich transparenter und scant !nur Hardware specs, was man nun wirklich ÜBERHAUPT NICHT mit der Methodik von origins vergleichen kann.

Des Weiteren wurde origin nur eingeführt, um den Käufer fest an EA zu binden, was natürlich zur Folge hat, dass wie bei Steam der dadurch neu gewonnene Kunde -am wahrscheinlichsten weil am bequemsten- diese Platform nutzt und weiter darüber Produkte erwirbt. Gleichzeitig kann man produktrelevante Daten; Verkaufszahlen erheben, und so Werbung direkt und gezielter einsetzen.

Trotzdem und kurzum ist es wie jemanden zwei Wurstsemmerl zu verkaufen und ihn anschließend zwingen es sofort zu verspeisen, oder wenn ausserhalb, dann nur unter Aufsicht.

Also ist eigentlich doch Steam schuld da sie so ziemlich die ersten mit diesem Konzept waren ;-)

Damit liegen Sie nicht weit ab der Wahrheit - nur Steam setzt diese Strategie wesentllich Kundenfreundlicher ein. (:

Jup, Steam hat das ganze Salonfähig gemacht und es war klar, dass es früher oder später Nachahmer geben wird. Und die Steam AGB, die sich mit Sicherheit keiner durchliest, ist ja auch nicht so ganz Astrein.

Aber das begreifen ja die meisten Leute immer noch nicht, weil Steam ist ja so praktisch, und ohh, ein Schnäppchen....

Steam

ist wie Gamersgate eine wundervolle Plattform für Indie developer, mag auch vieles nicht astrein sein, wird Steam oder ein Nachfolger die Zukunft sein und Retailboxen ablösen.

GamersGate ist ein shop, ein client oder eine server Verbindung ist nicht vorgesehen.

Und das nützt/interessiert mir(ch) genau was, wenn ich mir ein Spiel wie z.B. Skyrim (Singleplayer Spiel) kaufe?

Mincraft ist übrigens auch ein Indy Spiel, und ich benötige KEIN Steam dazu.

Ich spiele ebenfalls Minecraft und würde es begrüßen, wenn es im Steam-Sortiment aufscheinen würde.

Wenn notch (MC Entwickler) doch extra für TF2 seinen eigenen Hut bekommt.. (;

Ich nicht. Minecraft gehört im Moment mir. Ich brauche mich nicht einzuloggen um es zu spielen. Ich kann irgendwas eingeben und es dennoch spielen. Bei Stream ist es an einen Account gebunden.

Und das ist auch ein Grund, warum es Notch nicht bei Steam anbindet, weil er selber nichts von DRM hält.

Aber schlimm, dass es immer wieder Leute gibt die sogar nach Gängelei betteln.

diese drm sache ist durch raubkopien aufgekommen, aber dass man sich damit ins eigene fleisch schneidet, ist offenbar noch nicht bei den herstellern angekommen.

ist genau dass selbe, wie mit filmen.

Mittlerweile ist es sogar schon so, dass viele Kopien eben wegen DRM erstellt werden, weil die Leute sich dann nicht damit rumärgern müssen.

Nur das kapieren diese BWLer Typen in diesen Firmen nicht. Zu weit sind sie schon weg von der Materie.

Ich kaufs nicht und das ist der Beste Protest!

Leider nicht. Die nicht-Käufer sind ziemlich leise Stimmen und im Auge von bestimmten Leuten (Manager, CEOs) bist du nur ein Raub(mordterror)kopierer. Weil du ihr Spiel nicht gekauft hast obwohl sie ausgerechnet haben das sie eine bestimmte Anzahl verkaufen werden. (Vorbestellungen)

Zielgerichtete massive Beschwerden von Kunden wie zb. der Punkt mit dem Ingame Squad Join (Geplant war das man sich Ingame nur Random Squads anschliessen konnte) erreichen hingegen schon etwas. 11k Foreneinträge --> Ingame Squad Join wurde hinzugefügt.

Wenn das ganze mit Origin wenigstens irgendwie funktionieren würde... Komme bei der Hälfte aller Server nicht mal rein, bei der anderen Hälfte stürzt es mitten im Spiel grundlos ab..

Ja unser gutes altes Betafield....
"bf3.exe funktioniert nicht mehr" hat sich inzwischen in meine Netzhaut eingebrannt.

Bei jedem Start von Origin hängt mein PC mal für 30 Sek.... so lange bis alle 4 Festplatten hochgefahren sind. (Was zur Hölle hat Origin auf den anderen Festplatten verloren?!)

Manchmal schaltet das Spiel auch ohne besonderen Grund mal ein paar Minuten zwischen Fenstermodus und Vollbildmodus hin und her :)

Übrigens sobald BF3 läuft kann man Origin schliessen.

Und ja ich hab das System frisch aufgesetzt für BF3 :)

hmm, abgestürzt ist das Spiel bei mir noch nie, aber ich hab auch manchmal das Problem, dass ich mich zu bestimmten Servern nicht connecten kann

Mir geht die Praktik zwar auch gehörig auf die Nerven, bin dieser allerdings mit der Anschaffung eines eigenen Spiele PC's ausgewichen. Auf dem liegen keine Daten rum, und die IP Adresse können sie sich auf den Bauch picken.

meine methode..

..ich hab nen pc für jump'n'runs, für strategiespiele, für simulationen und eigens fürs online-shopping. wegen den einstellungen und so :DD

Posting 1 bis 25 von 64
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.