Facebook einigt sich mit US-Behörde

29. November 2011, 21:06
4 Postings

Nutzer in die Irre geführt - 20 Jahre lang Prüfungen der Datenschutz-Politik

Washington - Das soziale Netzwerk Facebook hat sich mit der US-Verbraucherschutzbehörde FTC in einer Untersuchung über Datenschutz-Verstöße geeinigt. Die Behörde erklärte am Dienstag, das US-Unternehmen habe seine Nutzer in der Vergangenheit in die Irre geführt. Davon müsse es nun absehen und sich 20 Jahre lang unabhängigen Prüfungen seiner Datenschutz-Politik unterwerfen. Zudem muss sich Facebook die Zustimmung seiner Nutzer einholen, bevor der Umgang mit ihren persönlichen Daten geändert wird. In einem Blog-Posting erklärte Facebook-Chef Mark Zuckerberg, er werde das Netzwerk zur Nummer Eins bei Transparenz und Datenschutz machen. Zudem würden zwei neue Manager für entsprechende Aufgaben eingestellt. (APA/Reuters)

Share if you care.