Neue-Donau-Querung, barrierefrei und betoniert

    Ansichtssache29. November 2011, 16:55
    42 Postings
    Bild 1 von 7
    foto: concrete student trophy

    Zum bereits sechsten Mal fand heuer die "Concrete Student Trophy" statt, ein vorwiegend von der Zementindustrie gesponsterter Architekturwettbewerb für Studierende. Gefordert war diesmal die Planung einer schwimmenden, barrierefreien Wegeverbindung über die Neue Donau, konkret zwischen der Brigittenauer Bucht und der Donauinsel. Eine "attraktive, schwimmende und multifunktionale Brücke aus Beton mit integrierter Gastronomie als Verbindungsglied" sollte es werden.

    Insgesamt wurden Preisgelder von 13.000 Euro vergeben, das Projekt "Dreieck zum Quadrat" (Bild) von Martin Zimmermann, Reinhard Löcker, Mario Benkovic und Ingo Feichter, allesamt Studierende an der TU Graz, holte sich den Anerkennungspreis in Höhe von 1000 Euro.

    Anerkennungspreis: "Dreieck zum Quadrat" | Martin Zimmermann, Reinhard Löcker, Mario Benkovic, Ingo Feichter | TU Graz

    weiter ›
    Share if you care.