Weil wir's gern übersichtlich, bequem und praktisch haben

30. November 2011, 16:36
79 Postings

Mazdas CX-7 ist eine elegante Erscheinung und macht besonders mit Diesel eine gute Figur

Man kann es mit dem Komfortbedürfnis auch übertreiben. Kaum ist Mazda mit seiner Interpretation eines etwas größeren SUVs in der Dieselvariante vorgefahren, schon verlangten die Profi-Probefahrer eine Automatikversion. Dabei ist die manuelle Sechs-Gang-Schaltung in der vorgeführten Maschine schön kurz und straff geführt - man muss also sehr faul sein, um sich dieses Gefühls der Beherrschung berauben zu wollen. Abgesehen davon, dass es angesichts der aktuellen Dieselpreise ohnehin schwer verständlich ist, warum die autofahrende Menschheit in Österreich immer noch so sehr auf Diesel steht.

Wie auch immer, der Vierzylinder-Direkteinspritzer im CX-7 geht mit seinen 173 PS vielleicht nicht ganz so entschlossen ans Werk wie in den Geschwistern der Dreier- oder Sechser-Reihe, der Durchzug ist aber bullig genug, um beim Überholen oder bei Steigungen ausreichend Kraftreserven mobilisieren zu können.

Negativ fällt hingegen der mit reichlich über zwölf Metern doch recht große Wendekreis auf. Lastwagen nix dagegen. Und: Innen ist er vor allem auf den hinteren Plätzen nicht wirklich ein Raumwunder, was bei seiner Gesamterscheinung doch überrascht.

Dafür geht der Spritverbrauch halbwegs in Ordnung - knapp neun Liter auf 100 km, damit kann sich ein Fahrzeug mit fast 1,9 Tonnen sehen lassen. Und das allfällig aufkommende schlechte Gewissen lässt sich mittels Harn-stoffs beruhigen, AdBlue senkt den Stickoxidausstoß und ermöglicht die Einstufung nach Euro 5.

Dass er kein rustikaler Geländewagen ist, sieht man dem CX-7 ob seiner eleganten Erscheinung ohnehin von weitem an. Mangels Geländeuntersetzung, Leiterrahmen und Starrachse ist er auch nichts fürs Grobe, sondern ein bequemer Soft Cruiser, quasi der Warmduscher unter den Offroadern, wenn wir schon die Vermenschlichung des Automobils versuchen. (Luise Ungerboeck/DER STANDARD/Automobil/25.11.2011)

  • Bevor Mazda den CX-5 bringt, haben wir noch schnell den großen Bruder getestet. Feiner und ziemlich ausgereifter SUV.
    foto: werk

    Bevor Mazda den CX-5 bringt, haben wir noch schnell den großen Bruder getestet. Feiner und ziemlich ausgereifter SUV.

  • Link: Mazda
    grafik: der standard

    Link: Mazda

Share if you care.