Einheitliches Patch-System angekündigt

4. Juni 2003, 14:34
8 Postings

Microsoft will Sicherheitsupdates leichter einspielbar machen um mehr Anwender zu erreichen

Der Softwarekonzern Microsoft will sein Patch-System vereinheitlichen. Dies kündigte Microsofts Chief Security Stratege Scott Charney bei der TechEd in Dallas an. Aus acht verschiedenen Microsoft-Installern sollen zwei Systeme werden, um so die Installation von Sicherheitspatches künftig leichter zu machen.

Eine für das OS, eine für Anwendungen

Die künftigen Installationsroutinen, eine für das Betriebssystem, eine für die Anwendung, sollen ebenfall sauch eine einheitliche Oberfläche haben. Zudem soll ein neues Tool übergreifend nach neuen Updates suchen. Diese Neuerungen sollen es nwendern und Unternehmen erleichtern künftig immer auf dem Laufenden zu sein. Laut Angaben von Microsoft starten 95 Prozent der Angriffe erst nachdem ein Sicherheitsloch veröffentlicht wurde und zugehörige Patches schon bereitgestellt sind - allerdings spielen Anwender diese Sicherheitsupdates oft nicht ein.(red)

Share if you care.