Frisches Geld für MySQL

4. Juni 2003, 10:40
posten

Entwickler von Open-Source-Datenbank erhalten 19,5 Millionen Dollar

MySQL erhält frisches Geld. Der Entwickler der gleichnamigen Open-Source-Datenbank wird nach eigenen Angaben eine Kapitalerhöhung von 19,5 Mio. Dollar durchführen. Als Hauptinvestor tritt die US-Gesellschaft Benchmark Capital auf. Daneben beteiligt sich auch die schweizerische Index Ventures an dem Unternehmen. Die Investitionen sollen vor allem das weitere Wachstum von MySQL im Markt für Datenbank-Software vorantreiben.

"Kommerzielles Geschäft verstärken"

"Wir haben Benchmark Capital als führenden Investor gewählt, weil es auf herausragende Ergebnisse beim Aufbau von erfolgreichen Unternehmen mit neuen Geschäftsmodellen wie Red Hat oder eBay aufweist", erklärte Marten Mickos, CEO von MySQL. "Mit Benchmark und den anderen Investoren können wir unser kommerzielles Geschäft verstärken, während wir weiterhin die Open-Source-Gemeinschaft unterstützen." Nach Einschätzung von MySQL bietet sich derzeit eine gute Chance für weiteres Wachstum, da viele Unternehmen immer mehr Wert auf spezielle Datenbank-Anwendungen legen und ihre Lösungen überprüfen.

MySQL bietet seine Datenbank unter einem General Public License-Modell und unter einer kommerziellen Lizenz an. Das Unternehmen geht davon aus, dass seine Datenbank bisher über vier Mio. Mal installiert wurde. Erst kürzlich gab MySQL auch eine Technologiepartnerschaft mit SAP bekannt. (pte)

Link

MySQL

Share if you care.