Konsequenzen aus dem Super-GAU

3. Juni 2003, 14:43
2 Postings

Lesefutter für "Windows Server 2003" Admins

Knapp zwei Jahre nach der Einführung von Windows XP hat Microsoft die Server-Version des Betriebssystems herausgebracht. Windows Server 2003 bietet sich für den zentralen Rechner im Computernetz an: Von hier aus werden den angeschlossenen Computern Dateien, Programme, Web-Seiten oder Dienste wie das Drucken zur Verfügung gestellt. Ein Autorenteam um den Diplomingenieur Andreas Maslo hat das Betriebssystem schon vorher unter die Lupe genommen und die Funktionen in einem umfassenden Handbuch vorgestellt.

"Alle weiteren Funktionen müssen explizit aktiviert werden."

Die Verzögerung bei der Einführung des Server-Systems war vor allem auf einen drastischen Schwenk zu einer neuen Sicherheitsphilosophie zurückzuführen. Dies gehe so weit, dass der neue Internet-Server (IIS) des Systems standardmäßig nur statische HTML-Seiten anzeige, erklärt Microsoft-Manager Sascha Hanke im Vorwort. "Alle weiteren Funktionen müssen explizit aktiviert werden." Damit zog Microsoft die Konsequenz aus einem wahren Super-GAU, wie die Autoren den Angriff der Viren Nimda und Code Red im Jahr 2001 nennen.

Die Sicherheit in der Datenkommunikation macht denn auch einen wichtigen Teil des Handbuchs aus, das nach Überlegungen zur Installation zunächst mit praxisnahen Empfehlungen zum täglichen Betrieb des Systems beginnt: Laufwerksarbeiten, Datensicherung, Nutzerrechte - der Alltag eines Administrators. Am Schluss geht es ums "Troubleshooting" - das wird auch mit dem Windows Server 2003 weiter gefragt sein.

Dominierende Marktstellung

In der Einleitung sagt Herausgeber Maslo dem Microsoft-System zwar einen "unaufhaltsamen Einzug" und eine dominierende Marktstellung voraus. Weil aber in vielen Netzen oft auch Linux oder Unix zum Einsatz kommen, beschreibt das Handbuch auch die Verbindung mit solchen Rechnern.

Die dem Buch beigelegte CD enthält unter einigen nützlichen Software-Werkzeugen auch einen von Maslo entwickelten Datei-Manager, der die Fähigkeiten des .NET-Frameworks von Microsoft nutzt und auch auf Einzelplatz-Windows-Rechnern installiert werden kann. (APA/AP)

Windows Server 2003.
Migration, Administration, Praxistipps. Hrsg. von Andreas Maslo.
München: Markt+Technik Verlag, 2003. 934 Seiten. 49,95 Euro

Share if you care.