Ex-Stone-Temple-Pilot Weiland zu Drogentherapie bereit

3. Juni 2003, 12:09
posten

Er will seinen Heroin- und Kokain-Konsum in den Griff bekommen

Der wegen Drogenbesitzes angeklagte frühere Sänger der Stone Temple Pilots, Scott Weiland, hat sich am Montag vor Gericht für nicht schuldig erklärt. Weiland sei zur Teilnahme an einem Drogenprogramm bereit, um seinen Heroin- und Kokain-Konsum in den Griff zu bekommen, teilten Vertreter des Gerichts mit.

Mitte Mai mit Drogen erwischt worden

Weiland war Mitte Mai in einer Verkehrskontrolle in Burbank im Bundesstaat Kalifornien mit illegalen Drogen erwischt worden. Gegen eine Kaution von 10.000 Dollar wurde der 35-Jährige wieder freigelassen. Der Termin für die erste Anhörung vor Gericht wird Mitte Juli festgesetzt.

Zwangspause

Wegen Weilands Drogenproblemen hatten die Stone Temple Pilots 1999 eine Zwangspause einlegen müssen. Weiland musste wegen wiederholten Verstoßes gegen Bewährungsauflagen ins Gefängnis. Auch 1995 wurde er wegen des Besitzes von Kokain und Heroin festgenommen. Eine Entziehungskur brach er ab. Seit der Veröffentlichung ihres Albums "Shangri-La Dee Da" 2001 verfolgen die Mitglieder der Gruppe Berichten zufolge eigene Projekte. Zu ihren größten Erfolgen zählt die Auszeichnung mit dem Musikpreis Grammy. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Scott Weiland

Share if you care.