"Minimieren Sie den Einsatz von Linux"

5. Juni 2003, 11:36
42 Postings

Analysten von Gartner empfehlen Abwarten - bis die "Causa SCO" geklärt ist

Die Analysten von Marktforscher Gartner lassen mit einer "Linux-Warnung" aufhorchen. Die Experten empfehlen Anwendern den Einsatz von Linux in wichtigen System so weit wie möglich zu minimieren und die weitere Entwicklung in der "Causa SCO" einmal abzuwarten.

Minimieren und abwarten

"Auch wenn Gartner bislang den Ansprüchen von SCO mit Vorbehalt gegenüber steht, sollten Kunden diese nicht auf die leichte Schulter nehmen", so Gartner Analyst George Weiss. Die Empfehlung der Analysten lautet daher: "Minimieren Sie den Einsatz von Linux in komplexen und kritischen Systemen bis die Ansprüche von SCO oder entscheidende Gerichtsurteile geklärt sind."

Warnungen an Unternehmen

Vor rund zwei Wochen ergingen 1.500 Schreiben von SCO an große Unternehmen mit dem Hinweis, dass der weitere Einsatz von Linux rechtliche Konsequenzen haben könnte. SCO ist der Meinung, dass der unternehmenseigene Code in Unix kopiert wurde und sorgt damit seit Wochen für Aufsehen und der Linux-Community.

SuSE unbeeindruckt

Laut einem Bericht von CNet zeigt sich der Münchner Linux-Distributor SuSE vom SCO-Vorgehen unbeeindruckt und sieht keinerlei Effekte auf den Markt. Auch die besagten SCO-Schreiben an Unternehmen hätten bislang nichts geändert, so SuSe. Laut Aussagen des Unternehmens hätten auch die Kunden keine Angst vor möglichen Auswirkungen und "glauben nicht, dass SCO, sofern es überhaupt zu einem Verfahren käme, die weitere Linux-Geschichte beeinflussen könnte." (grex/apo)

  • Artikelbild
Share if you care.