Alle Dokumente auf einer XML-Schiene

3. Juni 2003, 10:23
posten

"White Paper" über "Document Frameworks"

Das Dokumentenformat XML kann seine Fähigkeiten nur dann voll ausnutzen, wenn alle Vorgänge von der Erstellung bis zur Verwendung eines Dokuments innerhalb dieses Standard-Rahmens stattfinden. So lautet die Botschaft eines Grundlagenpapiers über "Document Frameworks", das jetzt von der XML-Software-Firma Altova mit Sitz in Wien und Beverly, Massachusetts, veröffentlicht wurde.

Organisation

Da das Erstellen von Daten und Texten sehr zeit- und kostenaufwendig sei, sollten alle Dokumente so organisiert werden, dass sie möglichst umfassend und vielfältig verwendet werden könnten, erklärt der Verfasser des "White Papers", Larry Kim. Der bisher oft fragmentierte Umgang mit Dokumenten in den verschiedensten Formaten und für ganz unterschiedliche Verwendungszwecke könne mit der Extensible Markup Language (XML) vereinheitlicht werden.

Strukturell

Allerdings ist dazu etwas Vorarbeit erforderlich: Für die in einem Unternehmen oder andernorts anfallenden Dokumente muss zunächst eine Struktur erstellt werden, die den Mitarbeitern dann als Vorlage zum Ausfüllen gegeben wird. Weil XML den eigentlichen Dateninhalt und die äußere Aufmachung voneinander trennt, können die in diesem Format erstellten Dokumente mit Hilfe der XSLT-Technik in unterschiedliche Verwendungskanäle geschleust werden: die Veröffentlichung im Internet, die Umwandlung in ein PDF-Dokument zur Weitergabe in einer E-Mail, die Bereitstellung für drahtlose mobile Geräte wie das Handy oder die Präsentation auf CD.

Abgelegt

Der nächste Schritt der Dokumentenkette ist die Ablage in einem Archiv. Die XML-Philosophie sieht dafür Internet-Datenbanken unter Verwendung des WebDAV-Protokolls vor, das den einfachen Zugriff auf XML-Daten im Computernetz ermöglicht. Ob dabei eine Server-Technik von Microsoft oder der Software AG, eine Datenbank von Oracle oder eine Open-Source-Lösung zum Einsatz kommt, ist belanglos: Die XML-Daten können auf jeder Plattform genutzt werden.

Nutzung

Die verschiedenen Bausteine der Dokumentenschiene können Kim zufolge in einer Art Lego-System zusammengefasst werden. Diese auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnittene Software-Lösung könnten Unternehmen mit jeder Programmiersprache entwickeln, welche die verschiedenen XML-Standards unterstützt - von C++ über Perl und Java bis hin zur .NET-Technik von Microsoft. Als grundlegenden Editor für das Erstellen von XML-Dokumenten bietet Altova die Software Authentic an, für die kostenlose Lizenzen vergeben werden. (APA)

Link

Altova

Share if you care.