Zufahrt zum Flughafen Schwechat blockiert

3. Juni 2003, 07:05
3 Postings

Vorerst keine nennenswerten Behinderungen - Situation in Abflughalle "ganz normal"

Schwechat - Vorerst keine nennenswerten Behinderungen brachte Dienstag früh eine außerordentliche Betriebsversammlung auf der Einfahrtsstraße zum Flughafen Wien in Schwechat, die von Betriebsräten mehrerer auf dem Airport tätiger Unternehmen beschlossen worden war. Die Zufahrt von der Ostautobahn (A 4) war ab 5.00 Uhr blockiert. Autofahrer mussten auf dem Weg zum Flughafen über die B 9 ausweichen.

Zu der Betriebsversammlung, die bis Mittag dauern sollte, hatten sich in den frühen Morgenstunden etwa 150 Teilnehmer eingefunden. Autofahrer wurden mit Flugzettel über den Grund der Maßnahme informiert und für etwaige Staus um Verständnis gebeten.

Der Verkehr zum Flughafen verlief vorerst jedoch "normal". Einziges Problem sei, dass Autofahrer immer wieder die - ausgeschilderte - Umleitung von der B 9 zum Flughafengebäude verpassen würden, sagte der Schwechater Polizeidirektor Leo Lauber gegen 6.00 Uhr.

Die Situation in der Abflughalle war laut Airport-Pressesprecher Hans Mayer "ganz normal". Es sei lediglich "etwas mehr los als sonst", weil viele Passagiere früher als üblich den Weg nach Schwechat gesucht hatten. Vereinzelt kamen Fluggäste zu Fuß mit ihrem Gepäck über die blockierte Zufahrt zur Abflughalle.

Auf der Einfahrtsstraße waren Heurigenbänke aufgestellt. Die Teilnehmer an der Betriebsversammlung wurden mit Speis und Trank versorgt. Ein Gruppe von Arbeitern vertrieb sich die Zeit mit Tarockspiel. (APA)

Share if you care.