Fotoreportage aus der Demokratischen Republik Kongo von "Ärzte ohne Grenzen"

2. Juni 2003, 19:53
posten

Die österreichische Krankenschwester Maria Kantilli berichtet in Bildern von ihrer Arbeit in dem bürgerkriegsgeplagten Land

Einsatz in Krisengebieten ist die Hauptaufgabe, die sich die humanitäre Organisation "Ärzte ohne Grenzen" gesetzt hat. Eines dieser Gebiete ist die "Demokratische Republik Kongo", in dem sich nach Angaben der Organisation eine humanitäre Katastrophe abspielt. Dort versucht die NGO die bürgerkriegsgeplagte Bevölkerung medizinisch zu versorgen. Eine der mehr als 3000 internationalen MitarbeiterInnen der Organisation ist die oberösterrreichische Krankenschwester Maria Kantilli. Sie war bereits zwei Mal in dem Land. Um über die Situation vor Ort zu informieren, veröffentlichte Ärzte ohne Grenzen eine Fotogeschichte der Krankenschwester - und natürlich auch, um Werbung für Arbeit der Organisation zu machen:

>>> zur Fotoreportage auf der Homepage von "Ärzte ohne Grenzen"

>>> Infos zu den aktuellen Entwicklungen in der Demokratischen Republik Kongo

(red)

Share if you care.