Höchststrafe für Austria Wien

3. Juni 2003, 14:54
14 Postings

Wegen Vorfällen im Bregenz-Spiel werden 50.000 Euro fällig

Wien - Der Strafsenat der Fußball-Bundesliga hat am Montag eine Geldstrafe von 50.000 Euro über Austria Wien verhängt. Grund waren mangelnde Sicherheitsvorkehrungen im letzten Meisterschaftsheimspiel der Saison gegen Casino SW Bregenz. Spielfelderstürmung und so. Man erinnert sich. Das ist die höchst mögliche Geldstrafe , von einer Platzsperre wurde abgesehen. Die Austria werde "auf jeden Fall protestieren", reagierte Manager Markus Kraetschmer, der die Höhe der Strafe als "unangemessen" bezeichnete

Markus Krautberger (SV Kapfenberg), der im Spiel gegen den Wiener Sportklub AXA in der Red Zac Erste Liga wegen rohen Spiels ausgeschlossen wurde, hat eine Sperre von zwei Spielen abzusitzen. (red/APA)

  • Ärger beim letzten Heimspiel der Austria Wien.
    foto: derstandard.at

    Ärger beim letzten Heimspiel der Austria Wien.

Share if you care.