Und Peter Svetits ist auch weg

3. Juni 2003, 14:29
13 Postings

Der Sportdirektor einigte sich mit Frank Stronach über die Auflösung seines Vertrages: "Gehe dorthin, wo man meine Fähigkeiten mehr schätzt"

Wien - Als Christoph Daum am Montag in Wien seinen Abschied von der Wiener Austria offiziell kund tat, da hatte sich auch sein engster Mitarbeiter unter die vielen Anwesenden im Hotel Hilton Vienna Danube gemischt. Nachdem alles vorbei war, sagte Peter Svetits zur APA: "Ich habe mich heute mit Frank Stronach mündlich über die einvernehmliche Lösung meines Vertrages geeinigt."

Seine sportliche Zukunft sei offen, er wisse noch nichts Konkretes, vorerst werde er Urlaub machen, fügte der ehemalige Sportdirektor hinzu. "Ich werde dorthin gehen, wo man meine Fähigkeiten mehr schätzt und wo ich nicht so kritisiert werde", meinte Svetits, der seit Jänner 2002 für die Austria tätig gewesen war.

Problem Kronsteiner

Svetits hatte vor einer Woche Frank Stronach seinen Rücktritt angeboten, den dieser jedoch ablehnte, aber eine Beurlaubung seines Sportdirektors akzeptierte. Nach der Verpflichtung von Günther Kronsteiner als Stronach-Berater sah Svetits seine Arbeit eingeschränkt. In einer routinemäßigen Sitzung der violetten Führungsetage soll es zu Meinungsverschiedenheiten zwischen Svetits und Kronsteiner gekommen sein.

Kandidat Vastic

Der Transfer von Ivo Vastic, den noch Svetits einfädelte und vorbereitete, ist für den frisch gebackenen Fußball-Double-Gewinner noch nicht über die Bühne. "Vastic ist ein Kandidat, aber es gibt noch nichts Konkretes", sagte dazu Manager Markus Kraetmscher. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Wege zwischen Frank Stronach und Peter Svetits haben sich getrennt

Share if you care.