Zwei aggressive Computerviren breiten sich schnell aus

3. Juni 2003, 10:33
posten

Belastung des Datenverkehrs, aber kein Schaden

E-Mail-Server in aller Welt haben einen steilen Anstieg von zwei Computerviren registriert, die als E-Mail-Wurm eine schnelle Verbreitung finden. Die als Sobig.B und Sobig.C bezeichneten Viren, zwei kurz nacheinander aufgetretene Varianten mit vermutlich gleichem Ursprung, sind im Datei-Anhang von E-Mails enthalten, die mit gefälschten Microsoft-Adressen auftauchen.

Keinen Schäden

Abgesehen von der Belastung des Datenverkehrs richten die Viren keinen Schaden auf den betroffenen Computern an. Der als "Screensaver", "Movie" oder auf andere Weise getarnte Dateianhang versendet sich automatisch an Adressen aller vorgefundenen E-Mails bis zu einem bestimmten Zeitpunkt. Bisher tauchten sie in 96 Ländern auf, wie die US-Firma MessageLabs mitteilte. Das Unternehmen, das einen Filterdienst für den Mail-Verkehr anbietet, hat nach eigenen Angaben allein von Sobig.B bislang mehr als 400.000 Kopien blockiert. Die Variante Sobig.C trat am Wochenende erstmals in Erscheinung. (APA/AP)

Share if you care.