Bernhard Stillfried gestorben

28. November 2011, 13:33

Ehemaliger Leiter des Österreichischen Kulturinstituts in London und der Auslandskultursektion starb 86-jährig

Wien - Bernhard Stillfried, in den 1970ern und 1980er einer der prägenden Gestalter der österreichischen Auslandskulturpolitik, ist am Samstag in Wien im Alter von 86 Jahren gestorben. Das gab sein langjähriger Mitarbeiter Mario Erschen bekannt. Stillfried war 1958 bis 1974 Leiter des Kulturreferats für den Vorderen Orient, 1975 bis 1986 Direktor des Österreichischen Kulturinstituts in London und von 1986 bis 1990 Sektionschef der kulturpolitischen Sektion des Außenministeriums. Nach seiner Pensionierung war er Konsulent von Außenminister Alois Mock und Präsident der "Österreichischen Kulturvereinigung" in Wien.

Stillfried wurde am 17. November 1925 in Wien geboren. Er studierte Jus, Politikwissenschaft und schließlich Ethnologie und Geschichte. Ehe er in den Bundesdienst eintrat, war er Programmassistent bei der BBC in London. Mit den Österreichischen Kulturinstituten in Kairo, Istanbul und Teheran, der Einrichtung von Österreich-Bibliotheken und der Schaffung eines dichten Netzes österreichischer Lektorate an ausländischen Universitäten setzte er wesentliche Initiativen der österreichischen Kulturpolitik im Ausland. Er wurde mit einer Vielzahl in- und ausländischer Orden geehrt und erhielt Ehrendoktorate u.a. der Universitäten von St. Andrews (Schottland), Lemberg und Czernowitz. (APA)

Bei Todesfällen ist das Forum geschlossen.

Share if you care.