Präsidentensohn soll Verteidigungsminister werden

28. November 2011, 11:52
6 Postings

Salehs Nachfolger Abed Rabbo Mansur Hadi hat zudem einen neuen Ministerpräsident ernannt

Sanaa - Der scheidende Präsident Ali Abdullah Saleh will im Jemen auch nach seinem Abgang Einfluss auf die Politik nehmen. Örtliche Medien meldeten am Montag, die bisherige Regierungspartei Allgemeiner Volkskongress wolle den Präsidentensohn Ahmed Saleh für das Amt des Verteidigungsministers vorschlagen. Ahmed Saleh ist Kommandant der Eliteeinheit Republikanische Garde.

Vizepräsident Abed Rabbo Mansur Hadi hatte am Sonntag Mohammed Salim Basindwa zum Ministerpräsidenten ernannt. Er hat den Auftrag, eine "Regierung der Nationalen Einheit" zu bilden, der sowohl Oppositionelle als auch Angehörige des Allgemeinen Volkskongresses angehören. Basindwa stammt aus der südlichen Hafenstadt Aden. Den Jemeniten ist er als Kämpfer gegen die Kolonialmacht Großbritannien und Mitglied der sozialistischen Partei bekannt. Nach der Wiedervereinigung des Jemens 1990 hatte er verschiedene Ministerposten inne.

Präsidentenwahlen im Feber

Präsident Saleh hatte in der vergangenen Woche in Saudi-Arabien eine Vereinbarung unterzeichnet, die seinen Rücktritt vorsieht. Am 21. Februar soll ein neuer Präsident gewählt werden.

Jemenitische Medien meldeten unterdessen, am Sonntagabend habe es in der Umgebung der Stadt Sinjibar erneut heftige Gefechte zwischen islamistischen Extremisten und den Regierungstruppen gegeben. Die Extremisten, die dem Terrornetzwerk Al-Kaida zugerechnet werden, sollen den Angaben zufolge einen Armeestützpunkt angegriffen haben. Die Regierungstruppen hätten 13 Angreifer getötet, hieß es. Darunter seien Staatsbürger aus Mauretanien, Somalia, Algerien und Saudi-Arabien. (APA)

  • (Ex-)Präsident Ali Abdullah Saleh mit seinem Sohn Ahmed Saleh auf einem Foto vom 19. November 2011.
    foto: epa/yemeni presidency office / handout

    (Ex-)Präsident Ali Abdullah Saleh mit seinem Sohn Ahmed Saleh auf einem Foto vom 19. November 2011.

Share if you care.