Wahlen im Kongo verlängert: Nicht genügend Wahlzettel

Ansichtssache
«Bild 2 von 11»
jerome delay/ap/dapd

Bereits am Montag war der Vorwurf des Wahlbetrugs laut geworden: Aufgebrachte Wähler griffen in verschiedenen Landesteilen CENI-Mitarbeiter an und warfen ihnen vor, Stimmzettel manipuliert zu haben. Insgesamt sind bei gewaltsamen Übergriffen bis zu elf Menschen getötet worden

weiter ›
Share if you care