Auszeichnung für "Brunnhilde"

28. November 2011, 11:22
posten

Die tonangebenden zwölf Frauen erhielten eine internationale Auszeichnung für ihr partizipatorisches Kunstprojekt

Wien - Dass Plattenteller und Turntables keineswegs nur Männersache sind, beweist das DJn Kollektiv "Brunnhilde" des Caritas-KunstSozialRaums Brunnenpassage in Ottakring. Die DJn Klasse hat auch die Jury der deutschen "Montag Stiftung Kunst und Gesellschaft" überzeugt. Von über 800 Einsendungen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum wurden sechs partizipatorische Kunstprojekte ausgezeichnet, die Menschen aus benachteiligten Bevölkerungsgruppen oder sozialen Konfliktfeldern aktiv einbeziehen.

Anne Wiederhold, künstlerische Leiterin der Brunnenpassage, nahm die mit 10.000 Euro dotierte internationale Auszeichnung gemeinsam mit Elif Isik (DJn Ana Tolia) am Samstag in Bonn entgegen: "Wir freuen uns, dass nun junge Frauen als DJns den Ton angeben!" Hinter "Brunnhilde" stehen zwölf junge DJns unterschiedlicher Herkunft und mit einer breiten stilistischen Bandbreite.

Das Kollektiv entwickelte sich aus einer halbjährigen DJn-Workshopreihe, in der professionelle DJns ihr technisches und künstlerisches Wissen vermittelten. Durch das Projekt sollen junge Frauen aus unterschiedlichen Kulturkreisen in der Musikszene gefördert und das Stadtleben durch kulturelle und musikalische Vielfalt bereichert werden. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    An den Turntables: "Brunnhilde".

Share if you care.