Parteien verhandeln Medientransparenz

27. November 2011, 17:52
posten

SPÖ dürfte dem ÖVP-Wunsch nachgeben, wonach Medien ihre Eigentümer im Detail offenlegen sollen

Wien - Am 1. Dezember behandelt der Verfassungsausschuss das Medientransparenzgesetz, das öffentliche Institutionen und Firmen verpflichtet, ihre Werbeschaltungen offenzulegen. Bereits am Montag treffen die Klubob-leute zusammen, um letzte Fragen zu diskutieren.

Nach STANDARD-Infos gibt die SPÖ nun doch dem ÖVP-Wunsch nach, wonach Medien ihre Eigentümer im Detail offenlegen sollen. Dass Regierungsinserate nur mehr in Zeitungen zu buchen wären, die Mitglied des Presserates sind, lehnt die SPÖ weiterhin ab. Das Gesetz soll noch heuer beschlossen werden. (prie/DER STANDARD; Printausgabe, 28.11.2011)

Share if you care.