UNO-Chef ermahnt Politiker vor Wahlen

27. November 2011, 17:25
posten

Ban ruft zu äußerster Zurückhaltung auf

New York - Kurz vor Öffnung der Wahllokale in der Demokratischen Republik Kongo hat UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon die Politiker des afrikanischen Landes zu äußerster Zurückhaltung aufgerufen. Der Gang zu den Wahlurnen am Montag sei ein historischer Prozess und von großer Bedeutung für das Streben der kongolesischen Bevölkerung nach Stabilität und Entwicklung, ließ Ban am Sonntag in New York über einen Sprecher verlauten.

Es sei wichtig, dass die Präsidenten- und Parlamentswahlen friedlich und in einer sicheren Umgebung durchgeführt würden, mahnte Ban weiter. Die Bestimmungen der Verfassung und des Wahlgesetzes müssten eingehalten, das Ergebnis von allen Seiten respektiert und etwaige Einwände vor Gericht ausgetragen werden. Er hoffe, dass unabhängige Beobachter den Prozess auf allen Ebenen verfolgen.

Die Wahl am Montag ist erst die zweite demokratische Abstimmung seit der Unabhängigkeit des Kongos von Belgien 1960. Auch acht Jahre nach dem Ende des blutigen Bürgerkriegs liegt in dem Riesenland noch viel im Argen. Dennoch macht sich der 40-jährige Staatschef Joseph Kabila Hoffnung, in dem Amt bestätigt zu werden, das er nach dem Tod seines Vaters bei einem Attentat vor zehn Jahren übernommen hatte. (APA)

Share if you care.