Hacker verschafften sich in Südkorea Daten von Millionen Spielern

26. November 2011, 17:17
10 Postings

Abonnenten eines Online-Spiels betroffen

In Südkorea sind die Daten von 13 Millionen Abonnenten eines Internet-Spiels gestohlen worden. Hacker hätten sich Namen, Ausweisnummern und die Passwörter der Teilnehmer verschafft, teilte die zuständige Aufsichtsbehörde am Samstag mit. Demnach fiel der betroffenen Firma Nexon Korea der Angriff auf das Spiel Maple Story am Donnerstag auf. Nexon ist neben NCsoft der führende Anbieter von Internet-Unterhaltung im Land.

Keine Kontonummern

Den Angaben zufolge haben die Hacker keine Informationen über finanzielle Transaktionen oder Kontonummern ergattert. Auch Abonnenten im Ausland seien nicht betroffen. Der Vorfall ist der größte, seit Ende Juli die Daten von 35 Millionen Nutzern eines Internetportals von Sk Comms gehackt wurden. Die Spur führte damals nach China, dem in diesem Jahr unter anderem auch Hackerangriffe auf US-Rüstungsfirmen wie Lockheed oder auf das Google-Mailprogramm angelastet wurden. (APA)

  • Keine Informationen über finanzielle Transaktionen oder Kontonummern ergattert.
    foto: screenshot

    Keine Informationen über finanzielle Transaktionen oder Kontonummern ergattert.

Share if you care.