Mindestens 15 Tote bei Bombenanschlägen

26. November 2011, 14:05
posten

Explosionen in Abu Ghraib und Bagdad

Bagdad/Falluja - Bei mehreren Bombenanschlägen im Irak sind mindestens 15 Menschen getötet und über 20 verletzt worden. Nach Angaben der Behörden ereigneten sich die Anschläge am Samstag in Abu Ghraib und in der nahegelegenen Hauptstadt Bagdad. In Abu Ghraib explodierte der Polizei zufolge auf beiden Seiten einer Hauptstraße nach Falludscha eine Bombe. Im selben Moment habe ein Lastwagen mit Bauarbeitern die Stelle passiert und sei von der Explosion getroffen worden. Nach Angaben eines Arztes starben neun Menschen. Mehrere Verletzte würden noch behandelt.

Ein Mitarbeiter des irakischen Innenministeriums gab an, in Abu Ghraib habe es acht Tote und 13 Verletzte gegeben. In Bagdads Innenstadt seien unterdessen bei drei Bombenanschlägen sieben Menschen getötet und 28 verletzt worden. Das Verteidigungsministerium ging in Bagdad von acht Toten und 16 Verletzten aus.

Erst am Donnerstag hatte es einen dreifachen Bombenanschlag in der südirakischen Hafenstadt Basra gegeben. Dabei wurden 19 Menschen getötet und weitere 65 verletzt. Es war der blutigste Anschlag seit Ende Oktober. Zwar ist im Irak die Gewalt seit den Jahren 2006 und 2007 gesunken. Dennoch kommt es häufig zu Anschlägen. (APA/AFP)

Share if you care.