Gesundheitszustand Timoschenkos angeblich verschlechtert

25. November 2011, 23:06
3 Postings

Anwalt: Ex-Regierungschefin erhält Schmerzmittel

Kiew - Der Gesundheitszustand der inhaftierten früheren ukrainischen Regierungschefin Julia Timoschenko hat sich ihrem Anwalt zufolge weiter verschlechtert. "Sie hat Blutergüsse am Körper", sagte Sergej Wlassenko am Freitag vor Journalisten nach einem Besuch bei Timoschenko im Gefängnis. Sie werde nicht ärztlich behandelt, sondern bekomme lediglich Schmerzmittel.

Timoschenko leidet an starken Rückenschmerzen und kann nach Angaben aus ihrem Umfeld kaum laufen. Am Mittwoch war sie außerhalb des Gefängnisses in einer Klinik medizinisch untersucht worden. Die Ergebnisse zeigten, dass Timoschenko an keiner schweren Krankheit leide und weiter verhört werden könne, versicherte die Gefängnisbehörde. Eine Kommission des Gesundheitsministeriums habe empfohlen, sie in der Haft medizinisch zu behandeln.

Ein Gericht in Kiew hatte die frühere Regierungschefin im Oktober wegen Amtsmissbrauchs zu sieben Jahren Haft verurteilt. Sie wurde für schuldig befunden, ihrem Land beim Abschluss von Gasverträgen mit Russland Schaden in Millionenhöhe zugefügt zu haben. Timoschenko sieht sich hingegen als Opfer eines politischen Komplotts. Das Urteil stieß international auf Kritik. (APA)

Share if you care.