Polizistenmörder mit Säbel geköpft

25. November 2011, 17:39
93 Postings

Amnesty sieht "alarmierenden Rhythmus" bei Hinrichtungen im Königreich

Riad - Ein wegen Polizistenmordes zum Tode verurteilter Saudi-Araber ist am Freitag mit einem Säbel geköpft worden. Der Mann sei am Freitag in Riad hingerichtet worden, meldete die amtliche Nachrichtenagentur SPA unter Berufung auf das Innenministerium. Der Mann hatte sich demnach seiner Verhaftung wegen Drogenhandels widersetzt, dabei einen Polizisten getötet und weitere Beamte mit einer Automatikwaffe verletzt. In diesem Jahr wurden in Saudi-Arabien bisher mindestens 71 Menschen hingerichtet.

Im September hatte die Menschenrechtsorganisation Amnesty International die Regierung in Riad zu einem "sofortigen Moratorium" aufgefordert, da die Hinrichtungen einen "alarmierenden Rhythmus" angenommen hätten. 2010 seien 27 Menschen und 2009 67 Menschen in dem Land hingerichtet worden. Diebstahl, Mord, bewaffneter Überfall, Drogenhandel und der Austritt aus dem Islam werden in Saudi-Arabien mit der Todesstrafe geahndet. In der ultrakonservativen Monarchie wird das islamische Recht der Scharia angewendet. (APA)

Share if you care.