Anne McCaffrey 85-jährig gestorben

25. November 2011, 13:45

Autorin der "Drachenreiter von Pern" hinterlässt ein umfangreiches Werk

Dublin - Die Schriftstellerin Anne McCaffrey ist in Irland im Alter von 85 Jahren einem Herzschlag erlegen, wie ihr Verlag Random House und Familienangehörige mitteilten. Sie hatte als erste Frau die beiden führenden Auszeichnungen im Phantastik-Genre, den "Hugo" und den "Nebula", gewonnen. Vor fünf Jahren wurde sie in die Science Fiction Hall of Fame aufgenommen.

McCaffrey wollte mit ihren Romanen weder auf eine bestimmte Altersgruppe noch auf eine geschlechtsspezifische Leserschaft abzielen. Auch die Grenze zwischen Science-Fiction und Fantasy war für sie durchlässig: Ihr bekanntestes Werk, der 1967 begonnene und in den letzten Jahren von ihrem Sohn Todd fortgesetzte Romanzyklus "Die Drachenreiter von Pern", ist keinem der beiden Subgenres eindeutig zuzuordnen. Insgesamt 22 Romane und mehrere kürzere Erzählungen gehören dieser Reihe an, die sich um einen Kolonialplaneten dreht, dessen Bewohner auf einen quasi-mittelalterlichen Entwicklungsstand zurückgefallen sind. 

Zahlreiche Romane aus dem umfangreichen Werk der Autorin sind auch ins Deutsche übersetzt worden - neben "Pern" unter anderem die Erzählungen aus der "Brain & Brawn Ship"-Reihe, in der körperlich behinderte Kinder Raumschiffen als steuernde Gehirme implantiert werden. "Ein Raumschiff namens Helva" ("The Ship Who Sang") aus dieser Reihe bezeichnete McCaffrey als ihr persönliches Lieblingswerk - nicht zuletzt, weil sie darin traumatische Erfahrungen aus ihrem eigenen Leben eingebracht hatte. Insgesamt schuf die Autorin ein knappes Dutzend von Romanzyklen, von denen etwa die Hälfte vor dem Hintergrund einer gemeinsamen Future History angesiedelt sind.

Die in Cambridge im US-Staat Massachusetts geborene Autorin lebte seit vier Jahrzehnten in Irland. Sie hinterlässt eine Tochter und zwei Söhne. (APA/red)


Bei Todesfällen ist das Forum geschlossen.

Share if you care.