Baumann top, Görgl nächstes Verletz­ungsopfer

24. November 2011, 21:43
5 Postings

Österreicher im Abfahrtstraining in Lake Louise ganz vorne dabei - Steirer laboriert an Bandscheiben­vorfall und musste US-Tournee abbrechen

Vail/Lake Louise - Nach Mario Scheiber muss auch Stephan Görgl wegen akuten Rückenproblemen die Nordamerika-Skitournee vorzeitig abbrechen und die Heimreise antreten. Der steirische Skirennläufer laboriert an einem schmerzhaften Bandscheibenvorfall und fliegt am Freitag zurück nach Österreich, wo er sich in Innsbruck genauer untersuchen lassen wird. Droht eine Operation, wäre die Saison für den 33-Jährigen zu Ende.

Baumann top

Auf ob der großen Neuschneemengen weicher Piste hat sich ein rot-weiß-rotes Speed-Trio im ersten Training für die Weltcupabfahrt am Samstag in Lake Louise stark präsentiert. Romed Baumann stellte in 1:49,12 Minuten Bestzeit auf, hinter dem Franzosen Adrien Theaux (0,03 Sek. zurück) wurde Klaus Kröll Dritter (0,16), Joachim Puchner landete auf Rang sechs (0,37). Das erste Training am Mittwoch war wegen heftigen Schneefalls abgesagt worden, am Freitag steht ein weiteres auf dem Programm.

Die große Aussagekraft hat der erste Zeitlauf sicherlich nicht, Österreichs Speedpiloten scheinen jedoch mit den Verhältnissen gut zurechtzukommen. "Die Ski laufen lassen und möglichst wenig aufkanten. Das wird auch für das Rennen am Samstag das Rezept sein", sagte Baumann. 

Er hätte während der Fahrt nicht geglaubt, so schnell zu sein, "weil ich relativ weite Wege gefahren bin". Baumann wollte das erste Training nicht überbewerten, deutete es aber als "recht gutes Zeichen". Ähnlich äußerte sich auch Klaus Kröll: "Es ist auf jeden Fall zufriedenstellend, wenn auch nicht wirklich aussagekräftig. Die Piste war sehr weich. Jetzt hoffen wir, dass das Wetter hält und die Piste sich noch entwickeln kann."

Das Training war wegen aufwendiger Präparierungsarbeiten um fast zwei Stunden verschoben worden, auf der Strecke in den Rocky Mountains der kanadischen Provinz Alberta lag teilweise bis zu einem Meter Neuschnee.  (APA)

Donnerstag-Ergebnis vom ersten Training der Herren für die Weltcup-Abfahrt am Samstag in Lake Louise (Kanada):

1. Romed Baumann (AUT) 1:49,12 Min. - 2. Adrien Theaux (FRA) 0,03 Sek. zurück - 3. Klaus Kröll (AUT) 0,16 - 4. Peter Fill (ITA) 0,21 - 5. Erik Guay (CAN) 0,23 - 6. Joachim Puchner (AUT) 0,37 - 7. Jan Hudec (CAN) 0,46 - 8. Yannick Bertrand (FRA) 0,56 - 9. Aksel Lund Svindal (NOR) 0,66 - 10. Didier Defago (SUI) 0,69 - 11. Didier Cuche (SUI) 0,72. Weiter: 14. Max Franz (AUT) 0,94 - 16. Georg Streitberger (AUT) 1,30 - 18. Bode Miller (USA) 1,38 - 21. Hannes Reichelt (AUT) 1,49 - 24. Ivica Kostelic (CRO) 1,51 - 26. Bernhard Graf (AUT) 1,73 - 30. Benjamin Raich (AUT) 1,88 - 32. Matthias Mayer (AUT) 2,16 - 39. Johannes Kröll (AUT) 2,66 - 42. Manuel Kramer (AUT) 2,76 - 80. Otmar Striedinger (AUT) 5,80

  • Romed Baumann schwingt mit Bestzeit ab.
    foto: epa/mike sturk

    Romed Baumann schwingt mit Bestzeit ab.

Share if you care.